Posts mit dem Label Acont Inkasso Management SRL werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Acont Inkasso Management SRL werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 12. April 2016

Mega Gewinnspiel | Inkasso Management

„Hier erwartet Sie die Chance auf 1.000.000,00 €!!!“ heißt es einem Schreiben einer Firma namens „Mega Gewinnspiel“ aus Siegen. So wurden Empfänger dieses Schreibens bei „mindestens 200“ Gewinnspielen im Monat angemeldet, um einen Millionengewinn einsacken zu können. Das soll 2008 gewesen sein. Aktuell meldet sich die Firma „Inkasso Management“ aus Frankfurt, um noch angeblich offene Beträge aus diesem Gewinnspiel-Dienst einzufordern. Mittlerweile liegen uns mehrere Schreiben dieser Art vor. Was „Inkasso Management“ bei den Anschreiben nicht beachtete: auf jedem der uns vorliegenden Schriftstücke an unterschiedliche Empfänger ist die gleiche Kundennummer angegeben.

Inkasso Management 518,84 EUR für die Teilnahme am „Mega Gewinnspiel 6x69 €“


Inkasso Management: 518,84 EUR für die Teilnahme am „Mega Gewinnspiel 6x69 €“


Zugegeben: Es wird bedrohlich, wenn im Briefkopf fett gedruckt der Absender „INKASSO MANAGEMENT“ genannt wird. Einige Mitglieder des Verbraucherdienstes erhielten just ein Schreiben einer Firma namens „Inkasso Management“ aus einem Bürokomplex an der Mainzer Landstrasse in Frankfurt in Main.
Unter dem Betreff „Letzte Mahnung“ wird angemerkt, dass sogenannte „Servicegebühren“ zu dem Vertrag mit Mega Gewinnspiel (hier mit dem Zusatz „6x69 €“) aus Siegen noch nicht beglichen wurden. Somit werden insgesamt 518,84 EUR verlangt, ein Betrag, der sich aus Servicegebühren, Zinsen, Mahngebühren und sogar Kündigungskosten zusammensetzt. Die betroffenen Mitglieder waren über das Schreiben erstaunt, da sie laut eigener Aussage nie am Gewinnspielservice „Mega Gewinnspiel“ teilgenommen haben.

Wir verglichen die Schreiben miteinander und stellten fest, dass jedes Anschreiben mit ein und derselben Kundennummer versehen ist, obwohl es an unterschiedliche Adressaten versandt wurde.

Aufbau eines Schreibens von „Inkasso Management“


Wer von „Inkasso Management“ angeschrieben wird, erhält möglicherweise auch eine Kopie einer Auftragsbestätigung von einer Firma namens „Mega Gewinnspiel“ aus Siegen. Bei den uns vorliegenden Schriftstücken war dies der Fall. Datiert ist das hier vorliegende Schreiben mit 17.03.2008. Als Kundennummer ist in den uns vorliegenden Dokumenten eine 12-stellige Nummer angegeben, die mit „DE2016MG“ beginnt. In dem Textteil wird auf die Internetseite (www.megagewinnspiel.de) verwiesen, die laut unserer Recherche keinerlei Informationen zu einem Gewinnspiel-Service bereit hält (Stand 12.04.2016).

Mega Gewinnspiel | Inkasso Management
Scan: Schreiben von Mega Gewinnspiel 


Das zweite Dokument ist das Anschreiben von „Inkasso Management“ selbst, welches mit „Letzte Mahnung !“ betitelt ist. Laut der Anschrift befindet sich die Firma in einem Bürokomplex in Frankfurt am Main, in dem unter anderem virtuelle Büroräume mietbar sind. Das Inkasso Management gibt an, dass der Empfänger des Schreibens den „Dienst – Gewinnspiele“ über ein „Call Center“ genutzt hätte. Angeblich seien Servicegebühren zu einem Vertrag zustande gekommen, die noch nicht beglichen wurden.

Mega Gewinnspiel | Inkasso Management
Scan: "Letzte Mahnung" von der Firma "Inkasso Management" 


Soll an Acont Inkasso Management SRL überwiesen werden?


Es ist ein Zahlschein beigefügt, der als Zahlungsempfänger das Unternehmen „Acont Inkasso Management SRL“ angegeben wird. Kurios, da diese dritte Firma ihren Sitz in Amsterdam hat und bisher im Briefverkehr nicht genannt wurde. Über Acont Inkasso Management SRL berichteten wir bereits im Februar 2016. Die Empfänger der Anschreiben von „Inkasso Management“ aus Frankfurt hatten laut eigener Aussage zuvor auch Schreiben von der Acont Inkasso Management SRL erhalten.

Auch an dieser Stelle möchte Verbraucherdienst e.V. betonen, dass Sie Zahlungsaufforderungen nicht in die Ablage Papierkorb gehören, sondern einer Prüfung unterzogen werden sollten. Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten.

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Montag, 29. Februar 2016

Acont Inkasso Management SRL

Uns liegen derzeit ein Zahlungsaufforderung von einem Mitglied des Verbraucherdienstes vor, die durch die Firma Acont Inkasso Management SRL versandt wurde. Laut dem Schreiben fordert das in Amsterdam ansässige Unternehmen mehr als 180 EUR. Doch ist diese Forderung überhaupt berechtigt?

Acont Inkasso Management SRL

Acont Inkasso Management SRL – Forderung aus Amsterdam


Ein Verbraucher und Mitglied unseres Vereins erhielt einen Brief von der Firma  Acont Inkasso Management SRL . Im Briefkopf ist eine Adresse in 1077ZX Amsterdam, Niederlande angegeben. Unter dem Betreff „Letzter Mahnbescheid“ werden von dem Empfänger insgesamt 182,53 EUR verlangt. Dieser Betrag setzt sich aus einer unbekannten Hauptforderung plus Mahnkosten zusammen. Das Unternehmen droht bei Nichtzahlung mit rechtlichen Schritten und noch höheren Kosten. Darüber hinaus soll der Empfänger der Forderung in eine Schuldnerdatenbank eingetragen werden.
Vorweg:  Eine Zahlungsaufforderung sollten Sie nicht ungeprüft zur Seite legen.


Was steckt hinter diesem Schreiben?


Unsere Recherchen brachten Folgendes zutage: Die angegebene Adresse ist ein Bürocomplex, in dem virtuelle Büros vergleichsweise kostengünstig mietbar sind. Die Bankverbindung zeigt eine rumänische Bank, genauer die BANCA TRANSILVANIA S.A. und als Email-Adresse ist eine kostenlos registrierte Gmail Adresse angegeben. Es drängt sich der Verdacht auf, dass es sich bei diesem Schreiben um eine gefälschte Zahlungsaufforderung handelt. Nach Angaben der Polizei wird bei ähnlichen Schreiben der Druck und der Versand solcher Briefe über bisher unbekannte Täter vom Ausland aus über einen Massenversandanbieter via Internet in Auftrag gegeben. (Quelle: http://ingolstadt-today.de/lesen--polizei-warnt-vor-betruegerischen-mahnschreiben[13005].html)
Wichtig: Sie sollten Zahlungsaufforderungen nicht ungeachtet beiseite legen. Prüfen Sie etwaige Schreiben gewissenhaft auf ihre Richtigkeit.

In diesem Fall ist in dem Schreiben keinerlei Leistung angegeben, die von dem Verbraucher in Anspruch genommen wurde. Zwar ist von einem Mandanten die Rede, doch mit keinem Wort wird erwähnt, welche Leistung abgemahnt wird. Falls Sie so ein Schreiben erhalten haben, sollten Sie die 182,53 EUR nicht an Acont Inkasso Management SRL überweisen.

13.04.2016: Derzeit machen Schreiben von einer Firma namens Inkasso Management die Runde. Es sollen u.a. Servicegebühren bezahlt werden - und zwar auf das Konto einer Acont Inkasso Management SRL.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.