Posts mit dem Label Dach-24 GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Dach-24 GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 4. Mai 2016

DACH-24 GmbH | Routenplaner „maps-navi.info“

Erst vor kurzem berichtete Verbraucherdienst e.V. über den Routenplaner der Firmen „Service 24 GmbH“ und „Office 24 GmbH“. Aktuell liegt eine weitere Zahlungserinnerung für die Mitgliedschaft eines Routenplaner-Abos vor – dieses Mal von der ähnlich klingenden Firma „DACH-24 GmbH“.



DACH-24 GmbH – 500 EUR für 24 Monate Mitgliedschaft


Auf der Webseite des Routenplaners (maps-navi.info) kann man sich eine Route, wahlweise via Auto oder zu Fuß, berechnen lassen. Um diesen Service nutzen zu können, muss man jedoch einen Vertrag über eine 24monatige Mitgliedschaft auf dieser Seite abschließen, der insgesamt 500,00 EUR kosten soll. So ist es auch im Hinweis geschrieben, der am rechten unteren Bildschirmrand (Stand 04.05.2016) zu lesen ist. Betrieben wird der Routenplaner von der Firma DACH-24 GmbH aus Frankfurt am Main.

Die Ähnlichkeiten zu dem Routenplaner-Portalen, über die wir bereits berichteten, sind enorm. So sind die Webseiten vom Aufbau und Angebot her auf den ersten Blick kaum voneinander zu entscheiden. So ist die URL leicht abgeändert und ein neuer Geschäftsführer ernannt worden; statt einem „Dr. Rainer G.“ wird ein „Dr. Michael H.“ genannt.

Kein Innovationspreis für den Routenplaner der DACH-24 GmbH


Auf der Zahlungserinnerung ist der Hinweis gedruckt, dass die DACH-24 GmbH angeblich mit dem Innovationspreis-IT (Best of 2015) der „Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet wurde. Durch Recherchetätigkeiten konnte Verbraucherdienst e.V. feststellen, dass dies nicht der Fall ist. Die Preisträger- und Nominiertenliste für Innovationspreis-IT ist unter der Homepage der Initiative Mittelstand einsehbar. Dort ist kein Unternehmen mit dem Namen DACH-24 GmbH gelistet.
http://www.imittelstand.de/innovationspreis-it/2015

Erfahrungen einer Verbraucherin mit dem Routenplaner


Die Verbraucherin Frau S. meldete sich via E-Mail mit dem Betreff "DACH-24 GmbH" bei uns, um über ihre Erfahrungen zu berichten. Sie schreibt:

"Am 15.04. d.J. musste ich zu der Beerdigung meiner Tante nach ****** fahren. Um den Friedhof dort auch gleich zu finden, gab ich am 12.04. in das Suchfenster "kostenfreier Routenplaner" ein und bekam daraufhin verschiedene Links, u.a. www.maps-navi.info. Ich öffnete diesen Link, ich glaube, er war der erste Link in der Liste, und da er soweit recht übersichtlich wirkte und ich im Stress war, gab ich die Heimatadresse und den Friedhof in ****** ein und drückte die Entertaste. Nach dem Drücken der Entertaste legte der Routenplaner nicht etwa los, und auch eine Meldung, dass es sich n i c h t um einen kostenfreien Routenplaner handelt, erschien, dafür erschien eine Meldung (sinngemäß): "Sie müssen sich registrieren, um am Gewinnspiel teilnehmen zu können". Es erschien nicht etwa die Meldung: "Achtung, mit der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erwerben Sie eine kostenpflichtige 24 monatige Mitgliedschaft..." Ich hatte überhaupt nicht vor, an einem Gewinnspiel teilzunehmen, aber auch beim 2. Versuch ohne Registrierung reagierte der Routenplaner nicht, bzw. nur wieder mit der geschilderten Meldung. Also gab ich meine E-Mail-Adresse ein, damit ich endlich die gewünschte Route bekam, was dann auch sofort funktionierte. Bis dahin glaubte ich noch immer, einen kostenfreien Routenplaner genutzt zu haben, denn außer der Aufforderung, sich zum Zweck der Gewinnspielteilnahme in Form der Mailadressenangabe registrieren zu lassen, deutete ja auch nichts auf das Gegenteil hin. Am nächsten Tag war die erste E-Mail da mit der unverschämten Mitteilung, ich hätte die "24-monatige Mitgliedschaft bei dem Routenplaner maps.navi.info" erworben und solle 500 Euro binnen 7 Tagen bezahlen."

Dank dieser Schilderung durch eine Verbraucherin können sich unter Umständen Betroffene und wir uns ein besseres Bild über die Nutzung des Angebots machen. Frau S. leitete uns auch weitere E-Mails von der DACH-24 GmbH weiter, in denen mit Nachdruck dazu aufgefordert wird, den offenen Betrag zu zahlen.

Zahlung via Amazon Wertkarte


Laut der Zahlungserinnerung durch die DACH-24 GmbH sollen die Mitgliedsgebühren in Höhe von 500,00 EUR innerhalb von sieben Tagen per Amazon Wertkarte gezahlt werden. Laut der Aussage des Unternehmens handelt es sich dabei „um ein sicheres Bezahlsystem“, da man „so keine Bankdaten hergeben“ muss.

Verbraucherdienst e.V. rät weiterhin zur Vorsicht bei der Nutzung von Online-Angeboten wie dem Routenplaner auf maps-navi.info. Schnell ist ein Abo abgeschlossen, obwohl man als Verbraucher von einer harmlosen Suchanfrage ausging. Für weitere allgemeine Informationen nutzen Sie unsere Kontaktdaten:

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.