Posts mit dem Label Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 4. August 2016

G.S.V.P Verlag GmbH: Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH verschickt Offerten für Printprodukte

Der Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH (G.S.V.P Verlag GmbH) soll Offerten via Fax an Gewerbetreibende in der Schweiz und Österreich verschicken. Möglicherweise könnten auch deutsche Gewerbetreibende solche Faxe erhalten und kostspielige Verträge abschließen, sofern sie die Offerte unterschrieben zurücksenden.

G.S.V.P Verlag GmbH Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH verschickt Offerten für Printprodukte

Offerten aus Mazedonien


Auf dem ersten Blick könnte es zu einer Verwechslung mit dem Städte-Verlag aus Fellbach kommen. Die jeweiligen Firmenlogos wirken ähnlich, sogar vom Farbton her. Der Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH jedoch hat seinen Hauptsitz laut Homepage auf Tetovo, Mazedonien. Die Verwaltung der G.S.V.P Verlag GmbH, wie sich das Unternehmen abkürzt, ist dagegen in Sofia, Bulgarien angesiedelt, wie der HP ebenfalls zu entnehmen ist.

G.S.V.P. Verlag GmbH – Aufträge via Fax


Was bietet der Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH an? Die Firma vertreibt laut ihrer Homepage Printprodukte wie unter anderem Broschüren, Magazine und Aushangpläne. Darüber hinaus bieten sie noch „Grafische Dienstleistungen“ wie Aufkleber und Kundenstopper an. Um an Kundenaufträge zu kommen, versendet die G.S.V.P Verlag GmbH Aufträge/Offerten via Fax. Auf dem Schweizer Webportal „Ktipp“ ist es möglich, ein solches Faxformular der G.S.V.P Verlag GmbH einzusehen.


Viel Geld für eine Anzeige


Ein Gewerbetreibender könnte demzufolge eine Offerte vom G.S.V.P Verlag GmbH via Fax erhalten. Mit dem Dokument würde eine mögliche Veröffentlichung einer Anzeige angeboten, die erst bei der Rücksendung des Faxes zum verpflichtenden Auftrag wird. Empfänger einer solchen Offerte sollten unbedingt das Kleingedruckte lesen, da ein solcher Vertrag sehr kostspielig werden kann. Der Kunde würde sich bei Rücksendung an die Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH (laut des Faxes von „Ktipp“) zu der Zahlung von insgesamt vier Ausgaben zu je 1.698 CHF, das sind umgerechnet 1565,52 EUR, verpflichten.

Automatische Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr


Auch sind Angaben über die Verbreitung gemacht. So sollen laut Offerte pro Ausgabe die Karten/Tafeln eine Auflage von mindestens 500 Stück haben und die Broschüren mindestens 1.000. Diese sollen in der Schweiz durch die Post bzw. durch eine Verteileragentur verteilt werden. Genauere Angaben sind dem Fax nicht zu entnehmen.

Dieser Vertrag, sofern er bei der Rücksendung des Faxes zustande kommt, hat eine Laufzeit von 12 Monate. Er verlängert sich automatisch um ein Jahr, sofern nicht vier Monate vor Vertragsende schriftlich gekündigt wird.

Offerte bald auch in Deutschland?


Diese Offerte wurden scheinbar an österreichische und schweizerische Gewerbetreibende versandt. Zumindest ist die Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH auf sogenannten „Warnlisten“ von gesundheitstipp.ch und der Wirtschaftskammer Salzburg zu finden.

Auf der Homepage der Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbH sind weitere Domains angegeben, unter denen die Firma im Netz erreichbar ist. Dort ist auch eine deutsche URL vertreten, die unter Umständen darauf hinweist, dass auch in Deutschland solche Faxofferten versandt werden.

Kontaktmöglichkeit mit dem Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch eine Offerte vom G.S.V.P Verlag GmbH bzw. der Geografische Städte u. Verkehrsplan Verlag GmbHR erhalten? Haben Sie gar als Gewerbetreibender das besagte Formular ausgefüllt zurückgesandt? Gerne können Sie sich für weitere allgemeine Informationen bei uns melden.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.