Posts mit dem Label Online-Datenbank werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Online-Datenbank werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 10. August 2016

IGA Gewerbe-Auskunftei UG | Offerten für eine Datenbank

Die Firma IGA Gewerbe-Auskunftei UG aus Essen verschickt an Gewerbetreibende, die eine Neueintragung im Bundesanzeiger veröffentlichen, Offerten für einen Eintrag in eine Online-Datenbank. Eine solche Eintragung kann teuer werden: So wird für die Veröffentlichung mehr als 800 EUR verlangt.

IGA Gewerbe-Auskunftei UG   Offerten für eine Datenbank

IGA Gewerbe-Auskunftei UG bietet kostspieligen Eintrag in eine Online-Datenbank


Beispiel: Herr T. ist Gewerbetreibender und hat vor kurzem ein Unternehmen gegründet. Seine firmenrelevanten Daten wurden nach der Gründung im Bundesanzeiger bekannt gemacht und sind dort online abrufbar. Kostenlos und für jedermann auch ohne Registrierung einsehbar.

Dieser Gewerbetreibender würde unter Umständen auch eine Offerte von der IGA Gewerbe-Auskunftei UG erhalten – in Form eines Briefes mit der Bezeichnung „Gewerbe und Industrie Aufnahme und Eintragung“. IGA Gewerbe-Auskunftei hat ihren Sitz in Essen und betreibt eine Online-Datenbank unter „iga-gewerbeauskunft.de“. Um Kunden für diese Datenbank zu gewinnen, verschickt das Unternehmen postalisch Offerten, um eine Eintragung zu vergleichsweise hohen Kosten anzubieten.

Wie kommt IGA Gewerbe-Auskunftei an die Daten?


Die Bekanntmachungen im offiziellen – und kostenlosen – Bundesanzeiger könnten der der IGA Gewerbe-Auskunftei die benötigten Datensätze bieten, um das Angebot einer Eintragung in ihre eigene Datenbank an Gewerbetreibende zu richten. Für diese Veröffentlichung der firmenrelevanten Daten auf der eigenen Datenbank (iga-gewerbeauskunft.de) verlangt IGA Gewerbe-Auskunftei die stolze Summe von 835,38 EUR von Gewerbetreibenden, sofern sie das schriftliche Angebot annehmen. Der Vertrag hat laut den AGB (Stand: 05.08.2016) eine Laufzeit von einem Jahr und wird nicht automatisch verlängert.

In dieser Offerte wird zwar deutlich darauf hingewiesen, dass es sich um eine Offerte handelt und keine Zahlungsverbindlichkeit besteht. Jedoch sind dem Schreiben Aussagen wie „Bitte sofort bearbeiten!“ oder „Sie werden gebeten bei Annahme, binnen 7 Tage den Gesamtbetrag in Höhe von 835,38 EUR zu zahlen, bzw. rechtzeitig die Zahlung zu veranlassen“ zu entnehmen.


Lohnenswerte Datenbank für Gewerbetreibende?


Ob sich ein solcher Eintrag für das eigene Unternehmen lohnt, soll jeder Gewerbetreibende für sich selbst entscheiden. Laut IGA Gewerbe-Auskunftei UG erhält man für die 835,38 EUR neben der Eintragung „verschiedene Vermittlungspakete, Dienstleistungen“ und „Listingangebote“.

Diese zusätzlichen Dienstleistungen sind anhand der Datenbank zum aktuellen Stand nicht ersichtlich. In den AGB ist Folgendes vermerkt: „Weitere Serviceleistungen oder Dienstleistungsaufträge werden individuell nach Aufwand berechnet.“ (Stand 05.08.2016)
Die Datenbank, die unter iga-gewerbeauskunft.de abrufbar ist, gleicht einem Branchenbuch bzw. Online-Branchenverzeichnis, in das Gewerbetreibende ihre Unternehmen eintragen können. Ob dadurch die Reichweite des Unternehmens erhöht wird, lässt sich schwer beurteilen.

Beitragsbild: Offerte der IGA Gewerbe-Auskunftei UG | 21.07.2016
Offerte der IGA Gewerbe-Auskunftei UG | 21.07.2016

Kontaktmöglichkeit mit dem Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch eine Offerte von IGA Gewerbe-Auskunftei erhalten? Oder haben Sie das Formular gar zurückgesandt? Gerne können Sie sich für weitere allgemeine Informationen bei uns melden.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.