Dienstag, 27. Mai 2014

Parship Kosten | Verbraucherzentrale erhebt Vorwürfe der Abzocke



Mit mehr als fünf Millionen Mitgliedern und circa 23.000 Neuanmeldungen wöchentlich gehört die Online-Partneragentur Parship zu den größten Portalen. Singles mit hohem Anspruch sind die Zielgruppe. Allerdings ist auch ein Ziel der Hamburger Partnerbörse an das Geld seiner Mitglieder heranzukommen. Denn „gekaufte Liebe“ kann im Internet recht teuer werden. Vorsicht Kostenfalle!

Verbraucherzentrale erhebt Klage vorm Landgericht Hamburg gegen Parship

Verbraucher, die das kostenpflichtige Jahresabo trotz gesetzlichen Widerrufsrechts kündigen wollten, bekamen eine teure Rechnung über mehrere Hundert Euro von der Partneragentur  zugesandt. Mittlerweile kann man bezüglich den Geschäftsgebaren von Parship von einer Kostenfalle sprechen. Inzwischen wird sogar gegen Parship diesbezüglich geklagt. Mitglied sein heißt –  Abwehrkräfte zu stärken. 

Kostenfalle - 306,99 Euro für 10 getätigte Kontakte

Eine Verbraucherin laut Spiegelartikel, die ihr Jahresabonnent innerhalb von zwei Wochen kündigte, bekam von der Partneragentur eine Rechnung über 306,99 Euro zugeschickt. Obwohl das Jahresabonnement von der Verbraucherin innerhalb der Widerrufsfrist gekündigt wurde, muss laut Parship der hohe Geldbetrag für zehn getätigte Kontakte bezahlt werden. 409,32 Euro hätte der Verbraucherin das ganze Jahresabo gekostet.
Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/verbraucherzentrale-wirft-partnervermittlung-parship-abzocke-vor-a-956819.html

Kostenfalle: Verbraucher vom Widerrufsrecht bei Kündigung abhalten

Ein Ziel der Partneragentur sei es mit seinen Kalkulationen Verbraucher von ihrem Widerrufsrecht abzuhalten. Die Vorgehensweise von Parship sind kein Einzelfall. So erreichten  ebenfalls dem Essener Verbraucherschutzverein Verbraucherdienst e.V  mehrere Beschwerden über  Online-Partneragentur. Auch die Konkurrenten von Parship handeln so und sind nicht kulanter zu ihren Kunden. Nach der Anzahl der genutzten Kontakte berechnet Parship den geforderten Wertersatz bei einem Widerruf der kostenpflichtigen Mitgliedschaft. Dabei kann der geforderte Wertersatz bis zu zwei Drittel des Preises für ein Jahresabo betragen. Der Kunde sei auf den zu zahlenden Wertersatz bei einer Kündigung schon bei Vertragsabschluss hingewiesen worden. Es werde auf mögliche Kosten deutlicher hingewiesen als der Gesetzgeber es vorschreibt, teilte es eine Pressesprecherin der Partnerbörse in einer E-Mail mit. Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/verbraucherzentrale-wirft-partnervermittlung-parship-abzocke-vor-a-956819.html

Kostenfalle – Forderungen entsprechen keiner Rechtsgrundlage

Die Verbraucherzentrale ist laut Spiegelartikel der Auffassung, dass die Zahlung die durch die Partneragentur von seinem ehemaligen Kunden verlangt jeglicher Rechtsgrundlage entbehrt. Ein Betrag um die 14 Euro ist bei einer kurzen Mitgliedschaft eher gerechtfertigt. Denn die Kosten sollten nur für den tatsächlich genutzten Zeitraum anfallen. Jedoch werden immer neue Wege von der Partneragentur gefunden um bei der Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts nur einen Teilbetrag bei einem Jahresabo zurückzahlen zu müssen. Mitglied sein heißt –  rundum für Sie da zu sein.



Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Montag, 26. Mai 2014

BNBC Media LLC | Buergerinfo

Von der Anzeigenofferte für die gedruckte Werbebroschüre Bürgerinfo der BNBC Media LLC informiert Verbraucherdienst e.V. alle Gewerbetreibende. Mittels eines unerwünschten Werbeanrufs sowie mit einem Korrekturfax versucht die BNBC Media LLC aus Wilmington (USA) kostenpflichtige Verträge abzuschließen. Die BNBC Media LLC hat auch ein Büro in Berlin.

Die BNBC Media LLC ruft Gewerbetreibende mit der Behauptung an, dass für Sie ein Eintrag in das Druckobjekt Bürgerinfo geschaltet sei. Durch das zurückgeschickte Fax solle man dies bestätigen.

3.345 Euro für einen Eintrag in die Werbebroschüre Bürgerinfo!

Wird das Korrekturfax dann von den Gewerbetreibenden ahnungslos zurück gesandt, wurde bereits ein Jahresvertrag mit der BNBC Media LLC bezüglich der Werbebroschüre Bürgerinfo abgeschlossen. Kosten für das Anzeigenfeld, die Satzpauschale, die Farbpauschale sowie die Versandkosten fallen dann an. So kostet eine Auflage der Werbebroschüre Bürgerinfo der BMBC Media LLC 1.115 Euro. Da aber ein Jahresvertrag mit drei Auflagen abgeschlossen wurde, sind zum Schluss 3.345 Euro von den Gewerbetreibenden zu zahlen. Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein.


Interessanterweise besorgt sich die BNBC Media LLC die nötigen Druckvorlagen für das Druckobjekt Bürgerinfo aus Publikationen wie Zeitungen oder Flyern, wo die angerufenen Firmen früher Anzeigen geschaltet hatten.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Regionale Branchen Auskunft | UPA Verlags GmbH

Die UPA Verlags GmbH vertreibt zurzeit per Korrekturfax einen kostenpflichtigen Eintrag in das Branchenbuch Regionale Branchen Auskunft. Verbraucherdienst e.V. liegt von einem Mitglied ein solches Fax vor. Deshalb informiert der Essener Verbraucherschutzverein über das Branchenbuch aus Kleve. Verbraucherdienst e.V. berichtete schon früher über ein anderes Branchenbuch des Verlags vom Niederrhein, womit schon viele  Erfahrungen gesammelt werden konnten.


275 Euro netto für einen Jahresvertrag mit automatischer Verlängerung

Ein Branchenbucheintrag in die Regionale Branchen Auskunft der UPA Verlags GmbH kostet pro Jahr 275 Euro netto. Zur Vertragslaufzeit der Regionale Branchen Auskunft ist in den AGB zu lesen: (Zitat) „Beginn des Vertragsjahres ist das Datum der Auftragsbestätigung. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens ein Jahr. [..] Alle Verträge verlängern sich automatisch um ein weiteres Vertragsjahr wenn Sie nicht vom Kunden oder uns mit einer Frist von drei Monaten zum Vertragsende schriftlich gekündigt werden.“ (Zitat Ende). Mitglied sein heißt –  Ruhe bewahren zu können.



Korrekturfax soll von dem Gewerbetreibenden gesendet werden

In dem Korrekturfax für die die Regionale Branchen Auskunft der UPA Verlags GmbH wird gleich der Firmenname, die Anschrift, die Kontaktmöglichkeiten sowie die sowie die Webseite der angeschriebenen Firma mit angeben, dass unaufgefordert an Gewerbetreibende versendet wird. So heißt es im Korrekturfax der UPA Verlags GmbH für die Regionale Branchen Auskunft: (Zitat) „wie besprochen bieten wir Ihnen an, Ihr Unternehmen mit folgenden Eintrag zu präsentieren“ (Zitat Ende). In der Hektik des Geschäftsalltags wird dann schnell das Fax an die UPA Verlags GmbH zurück gefaxt und vergessen, dass damit ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen wurde. Dann ist es allerdings spät.


Dienstleistung des Branchenbuchs wendet sich an Gewerbetreibende

Mit dem Slogan (Zitat) „Einfach. Umfassend. Regional.“ (Zitat Ende) wird eine Dienstleistung für Gewerbetreibende beworben, deren Werbewirkung möglicherweise nicht richtig einzuschätzen ist. Der Eintrag in das Branchenbuch Regionale Branchen Auskunft wendet sich nur an Gewerbetreibende. Mitglied sein heißt –  nicht hilflos zu sein. 

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Blue GmbH Kleve | Aus Grün wird Blau?

Kennen Sie noch die Green GmbH aus Reichswalde (Kleve)? Die Green GmbH pries mit dem Werbeslogan (Zitat) „Wir machen Sie sichtbar!“(Zitat) umfangreiche Google-Ranking bzw. SEO-Maßnahmen für einen sogenannten Regio-Eintrag an. Dieser Eintrag kostete Gewerbetreibende damals mehrere hundert Euro. Mitglied sein heißt –  nicht allein zu sein.


Regio-Eintrag jetzt von der Blue GmbH aus Kleve

Die Green GmbH ist mittlerweile als Blue GmbH bekannt, die weiterhin in 47533 Kleve ihren Geschäftssitz hat. Mit dem Slogan (Zitat) „Blue GmbH - We do it better“ (Zitat Ende) wirbt die Klever Firma auf ihrer Webseite ihre Suchmaschinenoptimierung an.

Per Cold Call von der Blue GmbH Kleve vertrieben

Mit einen unerwünschten Werbeanruf (Cold Call) werden Gewerbetreibende von der Blue GmbH aus Kleve angerufen. Werden die Wörter „Google“ und „Zusammenarbeit“ im Telefonat erwähnt, wird dem Gewerbetreibenden ein kostenpflichtiger Vertrag mit der Blue GmbH verkauft. Dieser kostenpflichtige Vertrag soll die Nachteile des Gewerbetreibenden in der Google-Suche verbessern um auf den vordersten Plätzen zu landen. Während eines Telefonats mit Bandaufzeichnung wird ein Vertrag mit dem Gewerbetreibenden abgeschlossen, der laut der aktuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website (Stand 07.10.2015) widerrufen werden kann. So heißt es:

§5 - Widerrufsrecht - Beide Parteien können innerhalb von 7 Tagen, ab dem Zeitpunkt der Auftragserteilung, den Vertrag widerrufen. - Dies kann ohne Angaben von Gründen geschehen.Quelle: http://www.seo-marketing.hamburg/agb.pdf (Stand 07.10.2015)


Nachtrag vom 22.03.2016:

Mittlerweile wurden die AGB offenbar geändert. Am 22.03.2016 konnten wir den AGB, welche sich auf der Website der Blue GmbH mit dem Stand vom 18.01.2016 befand, entnehmen:
Diese gelten nach eigenen angaben für www.blue-seo.de und www.seo-marketing.hamburg.
Siehe auch: https://www.blue-seo.de/agb.pdf

Hinweis: Für den mit uns geschlossenen Vertrag besteht weder ein vereinbartes Rücktrittsrecht, eine Probezeit oder Widerrufsrecht. Verträge werden mit Ihnen als Gewerbebetrieb / Unternehmer / Freiberufler und nicht als Verbraucher i. S. d. § 13 BGB abgeschlossen.


Somit ist das Widerrufsrecht unter Paragraph §5 unter dem derzeitigen Stand entfallen.

Nachtrag Ende

Regio-Eintrag mit Google-Ranking (SEO) kostet 355,81 Euro brutto

Später bekommt der Gewerbetreibende eine Rechnung von der Blue GmbH zugeschickt. Bei dem Klever Unternehmen kostet ein sogenannter Regio-Eintrag mit Google-Ranking (SEO) 398 Euro netto, wobei ein einmaliger Rabatt von 99 Euro netto erstattet wird. Zum Schluss muss der Gewerbetreibende für einen Regio-Eintrag 355,81 Euro brutto (Laufzeit zwei Jahre) für eine Dienstleistung berappen, die nicht richtig nachvollziehbar ist. Mitglied sein heißt –  immer auf den aktuellen  Stand zu sein.



Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.