Posts mit dem Label Firmenauskunft-Online werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Firmenauskunft-Online werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 16. März 2018

„Inkassomahnung“ von AlphaInkasso für Firmenauskunft-Online

Verbraucherdienst e.V. liegen Dokumente der Firmen „Firmenauskunft-Online“ aus 36206 Vigo und „AlphaInkasso“ aus 40210 Düsseldorf vor. So sollen noch Kosten für einen „Premium“ Eintrag in einem Branchenbuch offen sein. Wir schauten uns die Unternehmen samt der Forderung mal an.

Beitragsbild: „Inkassomahnung“ von AlphaInkasso für Firmenauskunft-Online

Wie sinnvoll sind Branchenbücher?


Der Nutzen von sogenannten Branchenbucheinträgen für Gewerbetreibende ist kritisch zu betrachten. In einer Vielzahl der Fälle, die wir hier im Rahmen dieses Blogs besprechen, ist kaum mit Gewinnsteigerungen durch eine höhere Reichweite im Internet zu rechnen. Oftmals sind die Anbieter solcher Branchenverzeichnisse die einzigen Gewinner, zumindest in finanzieller Hinsicht.

Kostenpflichtiger Firmeneintrag bei „Firmenauskunft-Online“


Das Firmenverzeichnis Firmenauskunft-Online (erreichbar unter http://firmenauskunft-online.net, Stand 16.03.2018) bietet Unternehmern, Selbständigen und Freiberuflern die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Eintrag zu schalten. Für 299,00 EUR („Premium“) erhält ein Kunde eine „Seo Optimierung“ , Darstellung der Telefon & Telefax Nummern, zwei Fotos bzw. Logos, die Angabe der Branche sowie vier Schlüsselwörter. Während der Laufzeit von einem Jahr soll so die Präsenz in den Suchergebnissen bei Google gesteigert werden. Ob sich die Gegenleistung für den Preis lohnt, soll an dieser Stelle nicht bewertet werden. Jedoch bietet die Suchmaschine Google selbst die gleiche Leistung (und mehr!) zum Nulltarif an.

Scan: Firmenauskunft-Online | Rechnung
Firmenauskunft-Online | Rechnung 


Der Vertrag kann laut den AGB „insbesondere fernmündlich“ geschlossen werden. Gewerbetreibende, die durch Firmenauskunft-Online telefonisch kontaktiert werden sollten, laufen Gefahr, einen verbindlichen Vertrag abzuschließen. Bei B2B Geschäften gibt es kein Recht auf Widerruf.

Forderung von AlphaInkasso, Düsseldorf


Sollte eine Rechnung von Firmenauskunft-Online nicht bezahlt werden, könnte eine Forderung von „AlphaInkasso“ aus 40210 Düsseldorf die Folge sein. Uns liegt ein Schreiben vor, in dem darauf hingewiesen wird, dass eine offene Forderung weiterhin „sofort fällig“ sei. Sollte eine Zahlung ausbleiben, so droht die Firma mit einer gerichtlichen Durchsetzung der Forderung.

Der Betrag (auch hier handelt es sich um 299,00 EUR) soll an die gleiche spanische Kontoverbindung überwiesen werden, welche der Firmenauskunft-Online zugeordnet ist. Es handelt sich bei der Firma „AlphaInkasso“ aus Düsseldorf um kein in Deutschland eingetragenes Inkassounternehmen. Auf dem Impressum der dazugehörigen Homepage (http://www.alphainkasso.net/impressum/) ist im Übrigen eine andere Geschäftsadresse als auf dem Schreiben zu finden.

Die Postanschrift der „AlphaInkasso“ aus Düsseldorf, die auf dem vorliegenden Brief (siehe Bild) zu lesen ist, verweist auf ein Fachgeschäft für Erotik – und kein Inkassounternehmen. Welche der beiden bekannten Postanschriften nun korrekt ist, lässt sich derzeit nicht bestimmen.

Scan: AlphaInkasso | Forderung
AlphaInkasso | Forderung


Hilfe bei AlphaInkasso und Firmenauskunft-Online


Haben Sie auch Erfahrungen mit Firmeneinträgen der Firmenauskunft-Online? Oder haben Sie gar eine Forderung von AlphaInkasso Düsseldorf erhalten?

Wir bieten Unternehmern, Freiberuflern und Selbständigen erste allgemeine Informationen und Hilfe bei diesem Thema. Auch Gewerbetreibende aus Österreich und der Schweiz können sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie die unten aufgeführten Kontaktdaten:

Tel:

0201176790 
(bei Anrufen aus Österreich bzw. der Schweiz bitte die +49 bzw. die 0049 hinzufügen)

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.