Freitag, 2. September 2016

Newsletter und Abbuchung von Digitalpayment GmbH

Ein Verbraucher erhielt eine E-Mail von Digitalpayment GmbH für ein Angebot aus dem Erotikbereich. Die Mail lockte mit der mehrfachen Verwendung von aktiven Buttons, auf denen „Klicken & Kaufen“ zu lesen war. Der Verbraucher klickte aus Neugier und erlebte laut eigener Aussage eine automatische Registrierung.

Titelbild: Newsletter und Abbuchung von Digitalpayment GmbH

Digitalpayment GmbH aus Stockern verschickt Newsletter


Die Firma Digitalpayment GmbH hat ihren Sitz in Stockern. In einem anderen Beitrag mit dem Titel „Commatis GmbH | Jedermann Inkasso“ berichtete Verbraucherdienst e.V. bereits über das Unternehmen. Aktuell gibt es weitere Informationen zu dem Unternehmen. Herr H., ein Verbraucher, meldete sich bei uns über den Abzockbutton, um uns über seine Erfahrungen mit einer E-Mail von Digitalpayment GmbH zu berichten. Auf den Portalen und den Social-Media-Kanälen von Verbraucherdienst e.V. ist für Verbraucher die Möglichkeit gegeben, sich zu Wort zu melden oder sich mit anderen Verbrauchern auszutauschen. Aus diesem Grund präsentieren wir hier die Mail von Herrn H. im Original.

Mail von Herr H.:


„Hallo. Hab eine Email bekommen und hab aus neugier auf einen von den vielen gelben Button mit Klicken und Kaufen drauf in der Email geklickt. Die Email hab ich als PDF hier eingefügt. Plötzlich öffnete sich eine Seite in meinem Browser und ich wurde dort automatisch registriert. Unglaublich! Hab anschliessend eine Email bekommen, eine Kaufbestätigung in der standen meine neuen Login Daten und das die Zahlung erfolgreich durchgeführt wurde. Habe das ganze per Email sofort widerrufen und hab ein Tag später nur eine Kündigungsbestätigung bekommen. Hab dann mich auf dem Portal von Digitalpayment eingeloggt um zu sehen was für Daten die von mir haben und da sah ich das sie meine Bankverbindung, eine alte Adresse und Geburtsdatum von mir haben. Ich hab mich nie dort angemeldet und weder Email, Adresse und Bankverbindung angegeben. Meine Frage: in der Email wo ich auf den Button geklickt habe, steht das das ein "4 Tage Testzugang für 1.90€ ist und wenn ich das nicht kündige sich automatisch um 1 Monat für 39.90€ verlängert und ich sofort eine Leistungserbringung durch den Anbieter verlange". Habe ich dann keine 14 Tage Widerrufsrecht? Kann man das Widerrufsrecht so umgehen? Wenn die mir die 1.90€ von meinem Konto abbuchen, soll ich das zurück buchen lassen oder habe ich rechtlich keine Chance und muss es bezahlen? Mir geht es nicht um das Geld aber das kann doch nicht sein, ich hab nur auf einen Button in dieser Email gedrückt und schon ein Abo am Hals? Das schlimmste ist das Sie meine Email und Bankdaten haben, ich frage mich woher? Kann ich da rechtlich was machen? Ich danke im voraus.
Mit freundlichen Grüßen“

Zusätzliche Infos zu der E-Mail von Digitalpayment GmbH


Die E-Mail bzw. der Newsletter, der von Herrn H. an uns weitergeleitet wurde, konnte uns Einblicke in das Angebot gewähren. So wurde die ursprüngliche E-Mail von Digitalpayment GmbH von der Adresse „milf.datingportal@clickn-pay.de“ gesendet. Die Webseite „clickn-pay.de“ leitet auf die Homepage von Digitalpayment weiter. In dem Newsletter sind zusätzliche Angaben zu finden (siehe Bild) unter anderem zu der Vertragsverlängerung.

Beitragsbild: E-Mail von Digitalpayment GmbH | Ausschnitt des Newsletters
E-Mail von Digitalpayment GmbH | Ausschnitt des Newsletters

Haben Sie Erfahrungen mit solchen E-Mails?


Haben Sie auch eine E-Mail oder einen Newsletter wie Herr H. erhalten? Klickten Sie auch aus Versehen auf eines der Angebote? Verbraucherdienst e.V. fragt sich, ob empfindliche Datensätze wie bestehende Kontoverbindungen tatsächlich bei einem solchen Vorgang hinterlegt wurden – und wie das zu erklären wäre. Verbraucher, die wie Herr H. von Digitalpayment GmbH kontaktiert wurden und/oder ähnliche Erfahrungen haben, können sich gerne mit einem Kommentar beteiligen. Natürlich bietet Verbraucherdienst e.V. Betroffenen auch die Möglichkeit, sich telefonisch allgemein zu informieren.

Kontaktmöglichkeiten mit Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Kommentare:

  1. Vor ca 1 Woche habe ich am Kontoauszug eine 1,90 € rechtswidrige Abbuchung bemerkt von der

    Firma Digitalpayment angeblich ein 4 Tage Abo !

    Habe keinen Vertrag abgeschlossen!

    Heute wieder eine Abbuchung 39,90€ selbe Firma!

    Ich bin mir zu 100 % sicher das es sich um eine Abo - Falle handelt!

    Frage mich nur woher Sie meine Daten haben plus Bankverbindung ! Vermute Datenklau !

    Ich würde jedem raten der das selbe Problem hat die Abbuchungen zu stornieren und ein Sperre

    einrichten lassen das nicht mehr abgebucht werden kann ! (Einfach zur Bank gehen die machen

    das)



    AntwortenLöschen
  2. Am 12. Mai 2017 wurde zu meiner Ueberraschung zunaechst 1,90 Euro von meinem Girokonto abgebucht. Dem folgte am 16.05. eine Lastschrift von 39.90. Trotz intensiver Nachforschung konnte ich keinerlei Aktion meinerseits finden, die diese Lastschriften von Digitalpayment GmbH erklaeren konnten. Am 16.06. wurden erneut 39.90 Euro abgebucht. Da ich trotz intensiver Nachforschung keinerlei Interaktion finden konnte, die diese Lastschriften erklaeren koennte habe ich die Lastschriften ueber meine Bank rueckbelasten lassen.
    Ich harre der Dinge die jetzt kommen.

    AntwortenLöschen
  3. Ähnlich ging es mir auch.Bei mir stand aber 3Tage testen für 99cent.Kurz darauf würden dann 39,99 abgebucht.Natürlich wollte ich sicher nur testen und nicht kaufen.Für mich ist es Kunden Täuschung.

    AntwortenLöschen
  4. Ähnlich ging es mir auch. erstmal haben sie 2.99 euro ausgeziehen und nach 4 Tage haben 24.99 EUR.


    AntwortenLöschen
  5. Ähnlich ist bei mir. Nachdem Datenkalu per Emai, haben sie 1,90 Euro von meinem Girokonto abgezogen und danach 39.90.€. ich habe das Geld mit Hilfe Der Bank zurückgezogen. Aber trotzdem kommen die Mahnungen nach Hause.

    AntwortenLöschen
  6. Wir erleben gerade das Gleiche. Seit Februar werden monatlich 39,90€ abgebucht. Wir haben nie einen Vertrag abgeschlossen und wissen nicht, wie wir hier wieder raus kommen.

    AntwortenLöschen
  7. Hi bei mir das selbe, buchen 39,90,ab.ich weiß nochnichtmal für was. Wenn ich das jetzt nicht bezahlen, kommt die Inkasso Firma. Was mach ich dann?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com