Donnerstag, 1. Dezember 2011

NTT TELCO Forderungen und Inkasso Deutschland


Verbraucher erhalten Zahlungsaufforderungen der "NTT TELCO Forderungen und Inkasso Deutschland". Das in Wiesbaden ansässige Inkasso-Unternehmen NTT TELCO versucht, Verbraucher zur Zahlung von 168,30 Euro zu bewegen. Die versendeten Zahlungsaufforderungen der NTT TELCO nehmen Bezug auf ein Vertragsverhältnis der betroffenen Konsumenten an Gewinnspieleintragsdiensten namens Win-Finder bzw. Windienst. In den Anschreiben heisst es unter anderem, die Gewinnspieleintragsdienste Windienst bzw. Win-Finder haben ihre Ansprüche an das Wiesbadener Inkassounternehmen abgetreten. Aufhorchen lässt die in den Zahlungsaufforderungen genannte Zahlstelle Compresent GmbH Erfurth. Das Unternehmen aus Erfurth arbeitet auch mit dem Gewinnspiel Lotto 3000 zusammen. Mitglied sein heißt –  Gewinner zu sein.


Die ganze Story zu NTT Compressent, Win-Finder und Windienst lesen.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Kommentare:

  1. Hallo, ich werde auch ständig mit sowas belästigt, Anrufe, Schreiben , Drohungen und ich habe nichts mit solchen Verbrechern zu tun gehabt. Die haben irgendwo die Adresse und Geburtsdatum her und können einen erpressen.Warum kann man Verträge mündlich abschließen??? Das gehört verboten. Das liegt doch an der Politik bzw. am Staat! z.B. bei Sky kann ich mündlich am Telefon einen Vertrag abschließen und muß ihn aber schriftlich kündigen, das geht dann nicht mündlich! Es verdienen einfach zu viele an solchen Machenschaften mit!
    Mfg ein betrogener Leser

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich bekomme seid vorgestern andauernd Anonyme Anrufe von einem sogenannten Ivan. Ich lege immer gleich auf ! Und nun habe ich heute in meiner Post eine Zahlungsaufforderung über einen angeblich im November 2010 abgeschlossenen Vertrag in Höhe von 128,70€. Solcheinen habe ich jedoch nie abgeschlossen!!! Man merkt es ist bald wieder Weihnachten und einige Leute scheinen Dringend Geld zu BENÖTIGEN !Werde wohl einen Anwalt einschalten müßen.
    Mfg eine betroffene Leserin

    AntwortenLöschen
  3. Meine Frau hat heute eine Zahlungsaufforderung von NTT Telco bekommen, sie hat nie an einen Gewinnspiel teilgenommen, wir spielen nicht mal Lotto. Leute lasst Euch nicht einschüchtern, einfach nichts machen. Am Telefon, Hörer einfach daneben legen und warten lassen, auf Briefe nicht reagieren, einfach nur schmunzeln und die Briefe als Kaminholzanzünder nutzen, die brennen echt gut. Die lassen so schnell nicht locker, irgendwann nach ein bis zwei Jahren geben diese Verbrecher auf.

    AntwortenLöschen
  4. Tja, es geht sogar noch dreister! Da werden Telefonate so zusammengeschnitten, dass man denken soll, man hat tatsächlich "ja" zum Abschluß eines kostenpflichtigen Abos gesagt!
    Diese Zusammenschnitte werden dann sogar noch zum Anhören angeboten! Kostenpflichtig, selbstverständlich. Hier ist tatsächlich der Gesetzgeber gefordert!
    Ich werde jedenfalls meine Zahlungsaufforderung umgehend zur nächsten Verbraucherschutzzentrale schaffen und, wenn angeraten, anschließend Anzeige wegen Betrug bei der Polizei erstatten. Solchen Schweinen gehört kräftig in die Karre gefahren!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    auch ich habe heute,6.12.2011 einen Brief dieser "Firma" erhalten und soll bis zum 9.12.2011 99 Euro zahlen. Ich werde das natürlich nicht tun.

    MfG ICH

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich habe so ein "liebes Schreiben" von Ivan erhalten. Werde natürlich auch nicht zahlen! Es wird allerhöchste Zeit, dass der Gesetzgeber endlich die erforderlichen Massnahmen einleitet, um solche unverschämten Betrügerein zu unterbinden.

    AntwortenLöschen
  7. Reine Formschreiben, sogenannte Widerrufe, nutzen da nichts. Die Ursprungssprungsgläubiger haben versucht über die Telefonrechnung der "Schuldner" 9,90 Euro wöchentlich Spielbeiträge einzuziehen. Viele vermeintliche Schuldner haben diesen Einzügen bei ihren Providern widersprochen. Jetzt werden diese Beträge als Forderung durch das Inkassounternehmen geltend gemacht. Zahlen kann nicht empfohlen werden, denn dann erkennt man die Vertäge an. Die Laufzeiten der Verträge liegen zwischen 12 u. 24 Monate.

    AntwortenLöschen
  8. gut zu wissen das ich nicht die einzige bin, habe nämlich auch am 6.12. solch einen brief erhalten,habe dann ein fax geschickt das ich die zahlung im januar vornehme (weil ich mir dieses sogenannte telefonat angehört habe), heute habe ich dann diesen sogenannten ivan am telefon gehabt natürlich nur als bandansage (was ja schon in meinen augen eine unverschämtheit ist)und mir kam das echt als drohung vor, und jetzt wo ich das hier alles lese werde ich das wohl nicht bezahlen

    AntwortenLöschen
  9. habe heute einen brief bekommen der firma NTT TELCO. soll mal schnell bis zum 9,12,11 bezahlen!!eine rechnung mit einer zahlungsdauer von 2 TAGEN ich lach mich weg.nicht drauf reinfallen. diesen leuten wünsche ich die diese betrügerrein Betrügerein machen einen ganz ganz schnellen GENICKBRUCH am besten heute noch.also nichts machen und NICHT BEZAHLEN.zum glück gibt es ja das internet wo immer alles beschrieben und erklärt wird.

    AntwortenLöschen
  10. Meine Mutter hat auch am 06.12. Post von diesem Ivan erhalten. Waren heute auf dem Polizeirevier, die haben uns geraten zurück zu schreiben, dass man nie an einem Gewinnspiel teilgenommen hat und deshalb auch nicht zahlen wird. Dann mit Rechtsanwalt und Strafanzeige drohen.
    Gerade eben kam dann dieser "Drohanruf", gleich 2 mal hintereinander. Da hört man den Verbrecher schon in der Stimme. Leider ist der Brief an die Firma schon unterwegs, denn nach dem Anruf hätte ich ihn gerne nochmal umformuliert.
    Mal abwarten, ob noch irgendwas auf den Brief hin kommt. Wir werden jedenfalls nicht bezahlen!!!

    AntwortenLöschen
  11. habe auch wieder einen Brief von den Abzocker'n erhalten , diesmal von den Abzocker Ivan Milosevic , wollen auch promt 69,30 € haben , zu zahlen bis( Frist 9. Dezember 2011 )auch Anrufe mit unterdrückter Nummer zwecks Erinnerung an die Zahlung . Hatte fast ein Jahr ruhe , nun brauchen die Abzocker Ivan & Co., wohl Weihnachtsgeld. Aber von mir keinen Cent !!!!! Ich rate auch keinen zu zahlen !!!!!

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe auch eben so einen Brif aus dem Briefkasten geholt und bin echt sauer. Hab mir den sogenannten Vertragsabschluss angehört. Das ist wohl meine Stimme, aber von einem Gewinnspielvertrag weiß ich nix, nur von einem 100 Euro Kosmetikutschein, den ich nie erhalten habe und wenn ich mich genau erinnere war das Ganze als Umfrage getarnt. Ich bin so sauer! Werd natürlich auch nicht bezahlen!

    AntwortenLöschen
  13. Meine Mutter und ich haben am 06.12. Post von NTT TELCO bekommen, wo wir eine Zahlungsforderung von 69,30€ bezahlen sollen. Daraufhin folgte heute ein Drohanruf.Es war der selbe Ivan wie bei euch. Ich bin gerade bloß froh das wir nicht die einzigen sind.

    AntwortenLöschen
  14. Tja scheint so als bräuchte Ivan etwas Weihnachtsgeld und jagt täglich ein paar hundert Inkassodrohungen raus. Lasst euch nicht verarschen,Ich zahle nichts an diese verbrecher wird zeit das der staat was dagegen tut. wozu zahlen wir eigendlich steuern und wählen unsere Volksverteter

    AntwortenLöschen
  15. Hallihallo,
    bei uns kam nun auch so ein Brief, uns gehts genau wie euch; sehr sauer und vor allem verärgert wegen der ganzen älteren Leute die auf solche Drohungen wohl eher reagieren. gehört definitiv verboten. Danke für den Tipp der polizei, so sparen wir uns die Fahrt. Wir werden da nicht anrufen und auch gleich ein gepfeffertes Schreiben hinschicken, Drohung mit Anzeige und das ganze Pipapo. Gut, dass man sich hier so informieren kann, danke dafür!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo, habe genau wie ihr alle am 6.12.11 einen solchen Brief erhalten mit einer Forderung von 79,20 €. So eben hatte ich den Typen Ivan am Telefon, wenn man mal ein Telefonat das von einem Tonband läuft so nennen kann. Der Anruf war selbstverständlich unterdrückt. Ich war gestern bei der Polizei, die hat mir geraten einen Widerruf an das Unternehmen loszuschicken. Hatte das bis jetzt noch geschoben. Jetzt habe ich im Internet recherchiert und von dieser Abzocke erfahren. Ich werde nicht bezahlen. Den Widerruf gebe ich morgen zur Post. Vor kurzem wollte mir eine Frau am Telefon helfen aus den Gewinnspielen herauszukommen, da ich auf der roten Liste stehe und die Daten ins Ausland gehen könnten, sie wollte von mir dafür 89,-- €. Die habe ich gefragt ob sie einen Vogel hat und natürlich nicht bezahlt. Da kam nichts mehr. Lasst Euch nicht alles gefallen. Letztendlich will jeder an unser Geld. Jedoch auf unseriösem Weg.

    AntwortenLöschen
  17. Meine Mutter hat gestern auch so einen Brief erhalten mit einer Forderung über 108,90€. Ich habe über die Webseite der Verbraucherzentrale das Musterschreiben heruntergeladen und heute per Einschreiben fortgeschickt. Wie in anderen Foren zu lesen ist, wird dieser Brief wohl als unzustellbar zurück kommen. Versuche auch noch ein Fax abzusetzen, aber bis jetzt immer nur besetzt. Auf keinen Fall die Forderungen bezahlen-das sagt auch die Verbraucherzentrale.

    AntwortenLöschen
  18. Wir haben heute auch von Ivan eine Zahlungsaufforderung erhalten.
    Wie geht man den jetzt am besten vor?

    AntwortenLöschen
  19. wir haben uns den Vertragsschluss auch angehört, das ist eine unverschämtheit.
    Wir wissen nicht was wir jetzt machen sollen?
    Hat jemand einen Ratschlag?

    AntwortenLöschen
  20. Ich freut mich dass hier zahlreiche Kommentare darüber gibt- Habe eben auch einen Brief bekommen und habe natürlich auch nicht mitgespielt. Deshalb werde ich die Forderung auch nicht bezahlen. Mich nervt halt nur dass sie so dringlich sind und ständig mir die Ansage anhören muss, das geht total auf die Nerven. Dafür muss doch eine Lösung geben. Soll ich das am besten bei der Verbraucherzentrale melden oder die direkt anzeigen?

    AntwortenLöschen
  21. Meine Frau hat am 30.11.2011 auch so ein Schreiben bekommen mit einer Zahlungsaufforderung von 89,10€. Und dann gleich noch zwei Anrufe mit Stimme vom Band.
    Nachdem wir ein Jahr Ruhe hatten, geht es anscheinend wieder los. Vor einem Jahr hießen die noch Telomax und buchten den Betrag von der Telefonrechnung ab. Diesen Betrag ließ ich natürlich postwendend wieder zurückholen.
    Anscheinend brauchen diese Verbrecher wieder Kohle... nur unter einem anderen Namen. Letztes Jahr war ich dann bei der Polizei und wollte Anzeige erstatten. Der Beamte sagte, dass das keinen Wert hat und nur mit Arbeit verbunden sei. Fakt ist: wenn diese Verbrecher kein Dokument in den Händen mit einer Unterschrift haben, können Sie gar nichts machen. Also, nicht zurückrufen, keine Widersprüche schreiben oder ähnliches. Kostet doch nur Zeit und Porto!!
    Die geben schon mal auf.
    Lasst euch nicht einschüchtern Leute!! Die haben absolut keine rechtliche Handhabe!

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Zusammen,
    bei mir gestern ein Brief mit der Aufforderung zu bezahlen, Telefonnummer zum Anhören der zusammengeschnittenen Aufnahme. Heute auch ein Telefonanruf mit Drohung weil noch nicht bezahlt wurde.
    Weit ist unsere Justiz gekommen, traurig für die Betroffenen. Hoffentlich geht der DRECKSACK IN DER GOSSE EIN.

    AntwortenLöschen
  23. Bin ebenfalls auf diese Mistkerle hereingefallen und soll bis zum 9.12.2011 108 Euro zahlen. Anrufe bekomme ich durch diese Computerstimme mindestens zweimal am Tag. Da ich nicht immer zu Hause bin und meine Kinder auch an das Telefongehen, fällt dies schon unter Bedrohung, da meine Kinder Angst bekamen. Ich würde aber gerne etwas gegen diese Verbrecher tun, an wen muss man schreiben und wie kann man sich wehren?

    AntwortenLöschen
  24. Ebenso wie in den Vorkommentaren habe ich gleichfalls einen solchen Brief und Drohanrufe erhalten. Im Vorfeld erhielt ich einen Anruf von der Zentrale für Verbraucherschutz, dass gegen mich ein Pfändungsbescheid vorläge. Durch Abgleich meiner Kontonummer könne man dessen Vollstreckung verhindern. Nachdem ich dies ablehnte, wurde mit Sperrung meines Kontos gedroht. Der Anrufer hatte einen ähnlich südländischen Akzent wie dieser Milan Milosevic.
    (der Name klingt schon wie ein Kriegsverbrecher)

    AntwortenLöschen
  25. Leute,
    ein Kleiner Tipp
    Zahlt einfach nicht und die Sache erledigt sich von alleine !
    Keine Briefe, dort nicht anrufen nix !
    macht einfach nichts !!!!!
    Das sind alles Kosten die Euch nichts bringen. Zeichnet die Anrufe per AB, Diktiergerät oder ähnliches auf und erstattet Anzeige.
    Aber auf keinen Fall Kontakt mit den Verbrechern aufnehmen. Das Kostet Geld und bringt Euch rein gar nichts !
    Diesen Schreiben muss man nicht mal widersprechen.
    Die einzigen Schreiben auf die man Antworten muss wären gerichtliche Mahnbescheide, doch das werden die Typen niemals machen, denn das kostet wiederum denen Geld.
    Also entspannt Euch, die Sache erledigt sich von selbst !

    AntwortenLöschen
  26. Auch ich habe eine Zahlungsaufforderung am 06.12. erhalten. Und mindestens 5 Anrufe mit Drohung, dass am Freitag - also 9.12. - die Frist abläuft. Eine Forderung von 198,00 Euro!
    In dem Brief steht, dass ich bis Montag 12.12. bezahlen muss. Habe mich im Internet informiert und festgestellt, dass das eine richtige Sauerei ist und sogar die Verbraucherzentralen Bescheid wissen. Warum macht die Politik nichts gegen solche Verbrecher? Jetzt sende ich einen Widerspruch per Einschreiben los, mal sehen was dann kommt. Bezahlen werde ich natürlich nicht!

    AntwortenLöschen
  27. haben auch einen Brief von Ivan Milosevic erhalten, er möchte auch promt 99,00 € haben , zu zahlen bis zum 9. Dezember 2011, der erste Anrufe, Entlosband, kam, mit unterdrückter Nummer zwecks Erinnerung an die Zahlung . Hatte fast ein Jahr ruhe , Ivan braucht wohl für die kalte Jahreszeit etwas Geld, die Feiertage sollen wohl im Warmen verbracht werden. Aber von uns keinen Cent!
    Anzeige bei der Kripo wurde gestellt!!!!!!! sowie ein Schreiben an Ivan mit Rückschein.

    AntwortenLöschen
  28. Kein Anschluss unter der angegebenen Rufnummer. Bloss nicht auf solche Schreiben reagieren!

    AntwortenLöschen
  29. auch ich habe am 07.12.2011 einen Brief von dieser dobiosen Firma erhalten und soll einen Betrag in Höhe von 89,10 € zahlen. Hatte schon einige Drohanrufe erhalten. auch hatte diese Firma versucht über die Deutsche Telekomm geld anzufordern. Habe mich mit der Telekom in Verbindung gesetzt und wiedersprochen. mußte dann nur den Grundbetrag zahlen da ich meine Telefonate über einen anderen Anbieter per Flatrate bezahlt habe. Habe einen Brief aus dem Internet / verbraucherzentrale an diese Firma geschickt und werde selbstverständlich nicht zahlen. Solche Verbrecher gehören hinter Schloss und Riegel oder in den Steinbruch bei Wasser und Brot ich hoffe das der Staat denen bald das Handwerk legt

    AntwortenLöschen
  30. Auch ich bin mit dem Versprechen einen Kosmetikgutschein zu erhalten, diesen Verbrechern auf den Leim gegangen. Habe das ganze aber kurz nach dem Telefonat letztes Jahr September bei der Bundesnetzagentur gemeldet. Von denen habe ich im März Bescheid bekommen, das gegen diverse dieser Leistungen (die im Übrigen über die Telefonabrechnung eingezogen wurden) ein Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot ausgesprochen wurde. Ich habe dem Herrn Milosevic ein Fax geschickt, weil der Brief als unzustellbar zurückc kam. Seit dem ist merkwürdigerweise Ruhe.
    Also auf keinen Fall bezahlen. Wenn ihr schreiben wollt, auf jeden Fall das Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot ansprechen. Ansonsten zum Anwalt. So werde ich es auch handhaben, sollte da noch mehr kommen.

    AntwortenLöschen
  31. Meine Eltern haben auch solchen Brief erhalten,ist schlimm dass es auch ältere Menschen betrifft die nicht gleich die richtigen Wege einleiten können.Aber ich als die Tochter bin nicht auf den Kopf gefallen werde die nötigen Weg einleiten die auch nicht ohne Folgen sein werden.

    AntwortenLöschen
  32. Hallo zusammen,
    ich war so blöd und habe meinen Betrag von 60 Euro bezahlt weil mir noch was in erinnerung war von dem Gewinnspiel aber zum Glück wurde mir das Geld wieder zurück gebucht weil das angegebene Konto dieser Betrüger erloschen war

    AntwortenLöschen
  33. Hallo,
    habe die selbe Erfahrung gemacht....erst ein Anruf mit Tonbandstimme, dann ein Brief und gestern nochmal ein Anruf.

    Unter der Hotline, unter der man den angeblichen Vertragsabschluß abhören kann, ist dauerbesetzt.

    Ich habe eigentlich vor überhaupt nicht zu reagieren.....was dann wohl geschieht?

    AntwortenLöschen
  34. Auch ich habe diese Zahlungsaufforderung von Ivan Milosevic erhalten,dem viele Anrufe voraus gegangen sind! Habe immer aufgelegt,bzw. gesagt,sie seien falsch verbunden. Nach diesen Kommentaren hier werde ich alles ignorieren und nichts tun. Sie sollen keinen Namen,Adresse oder Tel.Nr. von mir erhalten um neue Drohungen loszulassen! Aber sehr gut, dass man hier lesen kann, dass es vielen anderen auch so geht!

    AntwortenLöschen
  35. habe am 30.11. ebenfalls post bekommen reagiere nicht darauf.
    um griechenland kümmert sich die regierung, aber um seine bürger nicht, die sind ja nur volksvertreter,da braucht mein sich ja nicht zu wunder, erst mal eigene tasche füllen.
    die nicht nur langsam, sondern schnellstens um seine wähler kümmern. innerhalb von 2 std. 4anrufe von ivan, gehe bei unbekannt nicht mehr ans telefon.

    AntwortenLöschen
  36. auch wir haben so ein schreiben bekommen. da ich mir damals die mühe gemacht habe den versuch zu starten mit dieser marketing & project service Inc. diese sache endgültig zu klären und alles im nichts verlief, werde ich dieses mal wohl gar nicht mehr reagieren.
    wir hatten nun fast ein jahr ruhe, nachdem man uns selbst ein gerichtsverfahren angedroht hat.

    ich denke ivan sollte versuchen es zu schaffen sich in klarem deutsch ordentlich zu artikulieren oder zurück in seine heimat gehen.

    es ist wirklich schlimm wenn man sich in seinem land von solchen typen so briefe schreiben lassen muß.

    AntwortenLöschen
  37. die Briefe sind von "Ivan" wohl alle gleichzeitig verschickt worden! Ich lese hier jetzt, dass es allen sehr ähnlich erging wie mir bzw. meiner Frau (Kosmetikgutschein...). Und auch ich kann nur empfehlen: nicht reagieren und bloß KEINEN EINZIGEN CENT an diese billigen, schmutzigen Betrüger bezahlen!!! Das einzige, was ich tun werde ist, dass ich die Sparkasse Vorderpfalz anschreibe, bei der die ihr Konto haben: ich werde den Sachverhalt schildern (auch das Inkassierungsverbot) und die Sparkasse auffordern, das Konto umgehend zu kündigen und alle eingegangenen Zahlungen an die Absender rückzuerstatten. Ich habe dieses Vorgehen an anderer Stelle gelesen und denke, dass es wirkt, wenn sich möglichst viele in gleicher Weise bei den Kreditinstituten äußern. Nur übers Geld kann man diese schrägen Vögel trocken legen. Oder über 20 Jahre Knast, wenn's reicht...

    AntwortenLöschen
  38. Hallo, auch mir ist das ganze passiert, sollte bis zum 09.12.2011 89,10 euro zahlen! Hab die Hotleinnummer gewählt, ist aber ständig besetzt, wollte einen Brief schreiben, aber bei dem was ich jetzt hier gelesen habe, werde ich nichts machen und es mal darauf ankommen lassen! Hatte diese Woche auch einen Anruf, der mich aus angeblichen 29 Gewinnspielen entfernen könnte, aber dies nur bei 28 geklappt hat, da der 29 die Forderung von zirka 830 Euro schon an ein Inkassounternehmen weitergegeben hat, angeblich hatte ich 3-moatiges Gratis-Gewinnspiel mitgemacht und hatte vergessen dies nach dieser Zeit zu kündigen, so spielte ich ein Jahr länger mit! Habe alles verneint und gesagt ,daß ich nichts zahlen werde und gedroht alles meiner Rechtsanwältin oder der Polizei mitzuteilen! Dieser Herr legte dann einfach auf, daß ist doch unverschämt und unfreundlich noch dazu!!!!!! Vertrag angeblich mit einem Hr. Dreyer vom Lotto 3000 oder Winn 24 abgeschlossen!!!!! Der Anrufer, der mit den 830 Euro, der hieß Martin Wegener!
    Deshalb nicht einlullen lassen, bei weiteren Mahnungen gebe ich alles weiter!
    Trotz fieser Betrüger, wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  39. Hallo, auch ich habe so einen tollen Brief vom Milosevic erhalten soll 188,10 bezahlen. Habe damals gegen die Telomax GmbH bei der Bundesnetzagentur Anzeige wegen unerlaubter Telefonwerbung erstattet.Der Brief an Milosevic&Co. kam zurück Vermerk Empfänger nicht zuerreichen. Diesen tollen Drohanrufe hatte ich auch!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com