Posts mit dem Label AktivaInkasso GbR werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label AktivaInkasso GbR werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 27. Mai 2016

DDC-Creativ Medien | Bad Kreuznach

Der Gewerbetreibende Herr R. ist Mitglied von Verbraucherdienst e.V. und wandte sich mit Rechnungen der Firma DDC-Creativ Medien aus Bad Kreuznach an uns. Laut der Aussage von Herr R. war ihm nicht bewusst, dass er einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen hatte. Weil er die Rechnungen nicht beglich, trat infolgedessen das Inkassobüro AktivaInkasso GbR an ihn heran, um die offene Forderung geltend zu machen.

Bild DDC-Creativ Medien Info-Telefon

DDC-Creativ Medien – Keine Anzeigenverkäufe im Auftrag der Stadt


Es geht um insgesamt 473,62 EUR. So viel soll der Gewerbetreibende Herr R. an das Unternehmen DDC-Creativ Medien aus Bad Kreuznach zahlen – für Anzeigen in einem Folder.

Laut der Aussage des Gewerbetreibenden wurde an Herrn R. von der Medien- & Werbeagentur DDC-Creativ Medien aus Bad Kreuznach ein Fax zugestellt. Dieses Schreiben stellt anscheinend eine Offerte dar. Ohne große Erläuterungen, warum der Gewerbetreibende Herr R. dieses Angebot erhält, werden die sogenannten Auftragsbedingungen genannt. So soll ein „Objekt“ an u.a. an öffentliche Einrichtungen und Behörden ausgeliefert werden. Das Objekt soll quartalsweise verteilt werden und eine Auflage von mindestens 800 Exemplaren haben.

Herr R. ging laut eigener Schildung davon aus, dass es sich bereits um ein bestehendes Vertragsverhältnis handeln würde und sendete das Fax ausgefüllt an die DDC-Creativ Medien zurück. Das Zurücksenden stellte aber keinen keinen Datenabgleich dar, sondern ein Anzeigenauftrag.


Zahlungsaufforderung durch AktivaInkasso


Nachdem Herr R. die Rechnungen für den Anzeigenauftrag nicht bezahlte, meldete sich das Inkassounternehmen AktivaInkasso GbR, ebenfalls aus Bad Kreuznach, um den offenen Betrag einzufordern. Die Ass. jur. Eliane Becker-Lerner AktivaInkasso GbR fordert insgesamt 614,06 EUR; hinzu kommen Inkasso-Gebühren, Mahn- und Rücklastgebühren und eine Porto/Auslagepauschale.

Jedes Inkassobüro muss gemäß §10 Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) registriert sein. AktivaInkasso GbR ist im Rechtsdienstleistungsregister eingetragen. Somit ist das Unternehmen dazu berechtigt, Forderungen beizutreiben.

Weitere Meldungen über die Medien- & Werbeagentur DDC-Creativ Medien


Via Internetrecherche stößt man schnell auf ältere Meldungen der Städte Schortens und Passau. In den Pressemeldungen unter dem Titel „Unseriöse Verkäufer von Anzeigen unterwegs“ und „Trickbetrüger: Unseriöse Anzeigen-Verkäufer unterwegs“ zur DDC-Creativ Medien wird verdeutlicht, dass es sich bei den Anzeigenverkäufern um keine beauftragte Mitarbeiter der Stadt Schortens bzw. Passau handeln soll.
Quellen:
http://www.nwzonline.de/friesland/wirtschaft/unserioese-verkaeufer-von-anzeigen-unterwegs_a_9,3,4103475635.html

http://www.genios.de/presse-archiv/artikel/PNP/20131129/trickbetrueger-unserioese-anzeigen-/29%2042325479.html


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Haben Sie auch Fax von der Medien- & Werbeagentur DDC-Creativ Medien oder eine Zahlungsaufforderung von der AktivaInkasso GbR erhalten? Nehmen Sie Kontakt auf, um weitere allgemeine Informationen zu erhalten.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Montag, 29. September 2014

Achtung BBI Reklam TIC | Deutschland-24.net | Regionaleintrag



1.899.00 Euro netto pro Jahr (Laufzeit drei Jahre) für einen so genannten Regionaleintrag in das Branchenbuch Deutschland-24.net der türkischen BBI Reklam TIC  sind viel Geld.


Korrekturfax betreffs eines Premiumeintrags der BBI Reklam TIC

 

Deutschland-24.net (Stand 29.09.2014)
Laut der BBI Reklam TIC (siehe Screenshot vom 29.09.2014) aus Istanbul würden alle wichtigen Angaben des Gewerbetreibenden inklusive Firmenlogo, Fotogalerie, Videointegration sowie GoogleMaps Anzeige auf dem Branchenbuch-Portal Deutschland-24.net veröffentlicht. Ein Branchenbucheintrag in Deutschland-24.net erspare aufwendiges (Zitat) „Suchen in Suchmaschinen“ (Zitat Ende) und sei eine Zeitersparnis, heißt es auf der Homepage der BBI Reklam TIC. Vermarktet wird der Regionaleintrag des Branchenbuchs Deutschland-24.net mittels eines Korrekturfaxes, dass ausgefüllt an die BBI Reklam TIC zugesendet werden soll

5.667 Euro netto für Branchenbuch Deutschland-24.net der BBI Reklam TIC


In der Wirklichkeit handelt es sich bei dem Regionaleintrag in Deutschland-24.net um ein fragwürdiges Branchenbuch einer türkischen Firma aus Istanbul, dass wie üblich einen teuren Vertrag mit einem Gewerbetreibenden abschließt, der in Nachhinein nicht widersprochen werden kann. Diesmal kostet der Branchenbucheintrag insgesamt 5.667 Euro netto in drei Jahren und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr. So ist zum Beispiel in den AGB auf Homepage der BBI Reklam TIC bezüglich des Regionaleintrags in Deutschland-24.net zu lesen: (Zitat) „Die Laufzeit eines Vertrages über kostenpflichtige Eintragsleistungen beträgt mindestens 36 Monate und verlängert sich automatisch um mindestens 12 Monate, wenn nicht spätestens 3 Monate vor Vertragsablauf gekündigt wird.“ (Zitat Ende). Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein. 

Semesterbetrag“ der BBI Reklam TIC über 997 Euro netto


Hat der Gewerbetreibende erst einmal einen Vertragsabschluss mit dem türkischen Unternehmen getätigt, kommt später eine Rechnung bezüglich des Regionaleintrags aus Stuttgart. Ein sogenannter „Semesterbetrag“ über 997 Euro sei von dem Gewerbetreibenden an die Abrechnungsstelle“ der Astoria Finance Ltd. auf ein Konto des britischen Geldinstituts HSBC Bank zu zahlen.

Inkassoforderung wegen Deutschland-24.net über 1.108,59 Euro brutto


Wird jedoch von dem Gewerbetreibenden kein Geld hinsichtlich des Regionaleintrags in Deutschland-24.net  überwiesen, tritt das Inkassounternehmen Ass. jur. Eliane Becker-Lerner AktivaInkasso GbR mit einer Geldforderung über 1.108,59 Euro brutto in Erscheinung. Zu zahlen sei der geforderte Geldbetrag für den Regionaleintrag in das Branchenbuch Deutschland-24.net an die Bad Kreuznacher Inkassofirma auf ein Konto bei der Sparkasse Rhein-Nahe.

Nutzen Sie das Informationsangebot des Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch einen Vertrag mittels Korrekturfax für dieses Branchenbuch abgeschlossen? Verbraucherdienst e.V. informiert Gewerbetreibende über den den abgeschlossen Vertrag in Hinblick des Branchenbuchs Deutschland-24.net der BBI Reklam TIC. Wenn Sie das Informationsangebot des Verbraucherdienst e.V. nutzen, können Sie mindestens 5.667 Euro netto sowie viel Ärger mit einer teuren Inkassoforderung ersparen! Mitglied sein heißt –  Ruhe bewahren zu können.




Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.