Posts mit dem Label Google Ranking werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Google Ranking werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 7. Dezember 2018

Mit der Firma ADinnovation GmbH & Co. KG auf den ersten Platz bei Google?

Uns wurde eine Email bezüglich der Firma namens ADinnovation GmbH & Co. KG zugestellt. Laut der Mail gab sich ein Anrufer als „Google Mitarbeiter aus“ und versprach eine hohe Position in den Suchergebnissen. Was sollten Gewerbetreibende beachten, wenn statt guten Rankings nur teure Rechnungen ins Haus flattern?

Titel: Mit der Firma ADinnovation GmbH & Co. KG auf den ersten Platz bei Google?

Vermeintliche „Google-Mitarbeiter“ auf Kundenfang?


Ein besseres Ranking bei Google – dazu brauchen Gewerbetreibende das nötige Knowhow und unter Umständen Zeit und Nerven. Denn neben dem Geschäft sich auch noch um die Pflege der Online-Auftritte und deren Positionen in den Suchmaschinen zu kümmern, erfordert Aufwand. Kein Wunder, wenn Unternehmer spezialisierte Agenturen beauftragen, die sich um das Ranking kümmert. Was ist jedoch, wenn man als Gewerbetreibender von einer Firma kontaktiert wird, die sich als „Google Mitarbeiter“ ausgibt und „den ersten Platz bei Google“ versprechen?

Die Firma ADinnovation GmbH & Co. KG aus Aachen verkündet auf ihrer Homepage „Mit AdDirect24 auf Seite 1“. Darunter verstehen die Anbieter die Optimierung von Kampagnen via Google AdWords, sprich Werbeanzeigen, die bei dementsprechenden Bedingungen in den Suchmaschinenergebnissen angezeigt werden.

Schlechte Bewertungen für ADinnovation GmbH & Co. KG


Umso überraschender ist das Fazit, wenn man die eigenen Suchergebnisse der ADinnovation GmbH & Co. KG googelt. Es gibt zahlreiche schlechte Bewertungen, die den Verdacht verhärten, dass sich die Mitarbeiter von AdDirect24 als Google-Mitarbeiter ausgeben:

Screenshot: Bewertung ADinnovation GmbH & Co. KG / Dez 2018
Screenshot: Bewertung ADinnovation GmbH & Co. KG / Dez 2018

Text: „Haben ein ziemlich aufdringliches Kaltakquise Team.
Erwecken den Eindruck sie seien selbst von Google oder von Google beauftragt.
Erst nach dreimaliger Nachfrage wurde klar gestellt das es sich bei der addirect24.de / ADinnovation um eine ganz normales Unternehmen handelt, welches versucht seine Adwords Pakte an den Mann zu bringen.“
 
Screenshot: Bewertung ADinnovation GmbH & Co. KG / Dez 2018
Screenshot: Bewertung ADinnovation GmbH & Co. KG / Dez 2018

Text: „Machen aufdringliche Kaltakquise für einen vielversprechenden "Adwords Flatratetarif". Für Unwissende so formuliert, als sei es Google direkt, auf Nachfrage geben sie sich aber zu verstehen, dass sie nur Partner seien. Selbst das ist aber nicht auf deren Website ersichtlich, daher ist auch diese Aussage in Frage zu stellen.“
Quellen: Google My Business Bewertungen / Dezember 2018.
Bitte beachten: Ob diese Aussagen der Wahrheit entsprechen, kann an dieser Stelle nicht belegt werden. Es handelt sich bei diesen Zitaten um Aussagen und Behauptungen von den Bewertern.

Email bestätigt den Eindruck


Wir wurden via Mail von einem Herrn R. kontaktiert, der uns ebenfalls den Eindruck bestätigt. Laut seiner Mail fordert die Firma ADinnovation GmbH & Co. KG Geld, „obwohl nie ein rechtsgültiger Vertrag abgeschlossen wurde. Die Firma gibt sich am Telefon als Google Mitarbeiter aus und versprechen den ersten Platz bei Google“.

Nun ist es so, dass natürlich keine „Google-Mitarbeiter“ bei Gewerbetreibenden anrufen, um das jeweilige Ranking zu verbessern. Möglicherweise wird man jedoch von sogenannten „Google-Partnern“ kontaktiert. In der Regel sind das Agenturen, die durch spezielle Prüfungen und Tutorials mit dem „Partner-Emblem“ ausgezeichnet werden – damit sie zukünftige Kunden effektiv beraten können. Dennoch: ein Google-Partner ist kein Angestellter von Google selbst.

Was tun, wenn ADinnovation GmbH & Co. KG Geld fordert?


Betroffene Gewerbetreibende sollten Forderungen oder gar Mahnungen der ADinnovation GmbH & Co. KG nicht ignorieren. Es empfiehlt sich, dass die erhaltenen Dokumente von einem Anwalt geprüft werden. Unternehmer, Selbständige und Freiberufler haben bei B2B Geschäften keinen Anspruch auf Widerruf!

Kontaktmöglichkeit mit dem Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch Erfahrungen mit der ADinnovation GmbH & Co. KG oder wurden Sie auch durch einen sogenannten „Google-Mitarbeiter“ kontaktiert? Gerne können Sie sich für weitere allgemeine Informationen bei uns melden.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Mittwoch, 29. April 2015

Internet Online Media GmbH | “Werbebudget Google” mit “Online-Werbesysteme-Premium”?

Verbraucherdienst e.V. hat zurzeit im Mitgliederauftrag eine Rechnung von einer sogenannten Internet Online Media GmbH aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf (Hansaallee 299) vorliegen. Eine Zahnarztpraxis aus Bayern, inzwischen unser Mitglied, soll für die Dienstleistung eines „Werbebudget Google“ inklusive „Online-Werbesysteme-Premium“ den stolzen Betrag über 296,31 Brutto bezahlen.

296,31 Euro brutto für „Google“-Diensteistung von der Internet Online Media GmbH

Laut der vorliegenden Rechung der Internet Online Media GmbH soll das sogenannte „Werbebudget Google“ den stolzen Betrag über 200 Euro kosten. Für das „Online-Werbebudget-Premium“ werden noch 49 Euro zusätzlich von dem Gewerbetreibenden aus Bayern verlangt. Insgesamt soll die Zahnarztpraxis 249 Euro netto bzw. 296,31 brutto auf ein Konto der Commerzbank (BIC: COBADEDDXXX) überweisen. Diese Dienstleistung von der Internet Online Media GmbH soll sich auf einen Zeitraum von einem Monat (nämlich vom 01. bis zum 28.02.2015) belaufen. Mitglied sein heißt –  auf der sicheren Seite zu stehen.


Homepage der Internetmedia Online Marketing GmbH | Stand 28.04.2015

„Endlich bei Google auf der 1. Seite“ – Dichtung oder Wahrheit?

„Endlich bei Google auf der 1. Seite“, mit diesem vielversprechenden Werbeslogan versucht die dieses Düsseldorfer Unternehmen hilfesuchenden Gewerbetreibenden eine sogenannte „Google“-Optimierung zu verkaufen, die sich wenig oder überhaupt nicht mit Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Webseiten im Internet auskennen.

Keine direkten Einsichtmöglichkeiten der durchgeführten Dienstleistung

Laut der Aussage des Gewerbetreibenden (also auch unser Mitglied) wurde er von dem Düsseldorfer Unternehmen hinsichtlich durchgeführter Dienstleistungen nicht richtig aufgeklärt. So soll zum Beispiel keine direkte Einsichtmöglichkeit der tatsächlich durchgeführten „Google“ - Kampagnen bestehen. Außerdem soll die Internet Online Media GmbH keine Berichte über die durchgeführten „SEO -Optimierungen“ an unser Mitglied weitergegeben haben. Somit ist es für den Gewerbetreibenden undurchsichtig, aus welcher durchgeführten Dienstleistung das sogenannte „Werbebudget Google” mit „Online-Werbesysteme-Premium” besteht.

Bereits im Jahr 2013 berichtete der Schlosser Jörg Reinholz auf seinem Blog über die "nicht ganz astreinen" Geschäftsgebaren der Internet Online Media GmbH aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf.

Quelle: http://joerg-reinholz.blogspot.ch/2013/08/betrugsuntreue-vorwurfe-gegen-die.html


Wir informieren Sie über den abgeschlossenen Vertrag mit der Online Media GmbH aus Düsseldorf

Haben Sie auch einen Vertrag mit der Internet Online Media GmbH aus Düsseldorf bezüglich einer fragwürdigen „Google“ - Optimierung abgeschlossen? Sollen Sie auch 296,31 Euro für diese Dienstleistung bezahlen? Verbraucherdienst e.V., der bekannte eingetragene Verein für Verbraucherschutz aus dem Ruhrgebiet, informiert Sie über den fragwürdigen Vertrag mit der Internet Online Media GmbH.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Montag, 30. Juni 2014

Telegate Media AG | Betrugsverdacht mit Google-Ranking



Sie kennen bestimmt die Telegate Media AG aus Essen. Denn die Telegate Media AG bietet unter anderem die bekannten Online-Branchenbücher 11880.com bzw. klicktel.de an, die eine ähnliche  Reichweite wie die „Gelben Seiten“ besitzen sollen. Eigenen Angaben zur Folge sei die Telegate Medien GmbH der zweitgrößte Anbieter für regionale Werbung und Telefonauskünfte in Deutschland. Nach anfänglicher kostenloser Registrierung in ein Branchenbuch der Telegate Media GmbH, folgte später ein Telefonat mit einem Gewerbetreibenden bezüglich kostenpflichtiger Online-Werbung, denn auch  Google-Anzeigen, sogenannte Adwords und Google-Rankings werden von dem Telefonbuchdienstleiser vertrieben. Mitglied sein heißt –  auf der sicheren Seite zu stehen. 

Betrugsverdacht mit Google-Ranking durch die Telegate Media AG?

Die Telegate Media AG tritt (wie schon oben erwähnt) als Internet-Dienstleister für Google-Ranking-Maßnahmen  auf, wobei Gewerbetreibenden für Ihre Unternehmen gegen Geldleistungen bessere Suchergebnisse in Internet versprochen werden. Hat man sich als Gewerbtreibender bei 11880 oder bei klicktel umsonst angemendelt, versuchen anschließend Call-Center-Mitarbeiter Google-Ranking-Dienstleistungen am Telefon zu verkaufen. Mittels einer monatlichen Gebühr soll dann das Unternehmen des Gewerbetreibenden auf der ersten Google-Seite oder auf dem ersten Platz zu finden sein.

Staatanwaltschaft Essen ermittelt gegen die Telegate Media AG bezüglich des versprochenen Google-Rankings!

Inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft Essen gegen die Telegate Media GmbH, da die ausgelobten Versprechungen bezüglich der Google-Rankings nicht eingehalten worden sein sollen. Die Wochenzeitung Stern berichtete bereits über einen Betrugsverdacht bezüglich der versprochenen Google-Rankings. Man habe die Versprechungen der Telegate Media AG-Mitarbeiter nicht eingehalten. Trotzdem sollen Rechnungen für ohne genau nachvollziehbare Gegenleistungen bezüglich den Google-Rankings an Gewerbetreibende versandt worden sein.

Anrufer der Telegate Media AG sollen sich als Google-Mitarbeiter ausgegeben haben

Die Call-Center-Mitarbeiter von der Telegate Media AG sollen sich als Google-Mitarbeiter ausgegeben haben  und sollen den ersten Platz bei den Suchmaschinenergebnissen versprochen haben. Außerdem sollen die Mitarbeiter der Telegate Media AG  den angerufenen Gewerbetreibenden ein Widerrufsrecht vorgegaukelt haben. Die Verkäufer von der Telegate Media AG sollen sich so verhalten haben, als ob diese direkten Einfluss auf die Suchmaschine von Google hätten und das Unternehmen Google selbst wären. Mitglied sein heißt –  geschützt zu sein.


Premiumpaket bezüglich Google-Ranking von der Telegate Media AG für circa 4.000 Euro

Bei einem Abschluss eines Premiumpakets (MEDIAEintrag Premium) müssen Gewerbetreibende circa 4.000 Euro (Laufzeit zwei Jahre) berappen. Der Premiumvertrag beinhaltet unter anderem einen Branchenbucheintrag sowie einen kurzen YouTube-Werbefilm des Gewerbetreibenden. Wird jedoch durch Mitarbeiter der Telegate Media AG später mit einem falschen Schlagwort sowie mit einem fehlerhaften Link gearbeitet, ist dann der erhoffte Werbeeffekt des Gewerbetreibenden eher gering. Inzwischen beteuert die Telegate Media AG, dass diese nur ein Google-Adwords-Partner und nicht Google selber sei,


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.