Posts mit dem Label Peters Online Verlag GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Peters Online Verlag GmbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 5. Dezember 2017

Über das Branchenverzeichnis „Clever-Gefunden.com“ der deal UP, Bissendorf

In Bissendorf ist der Geschäftssitz von deal UP, die sich selbst als „Partner für Online Marketing“ beschreibt. Das Ziel der Firma ist die Bekanntmachung ihrer Kunden mithilfe ihres Branchenbuchs „clever-gefunden.com“. Mittels eines kostenpflichtigen Firmeneintrags sollen sich u.a. Dienstleister und Unternehmer „optimal darstellen“. Die möglichen Kosten für einen solchen Eintrag: mehr als 900 EUR. Sollte bei einer Rechnung die Zahlung ausbleiben, ist eine Forderung durch die EuroTreuhand Inkasso GmbH nicht ausgeschlossen. Uns liegen derzeit Unterlagen beider Firmen vor.

titelbild: Über das Branchenverzeichnis „Clever-Gefunden.com“ der deal UP, Bissendorf

„Clever-Gefunden“: Kostenpflichtige Eintrage über das Telefon


Unter der Unterschrift „Vorsicht! KEINE Telefon-Abofalle der Firma deal UP“ auf der Website „Schlupfloch-Advokaten.com“ gibt sich die deal UP (Inhaber: Alexander Peters) Mühe, ihr Geschäftsgebaren gegen Berichte von Rechtsanwälten und Kanzleien zu verteidigen. In überwiegend negativen Beiträgen soll vor Anrufen der deal UP gewarnt werden, die via Telefon Verträge für kostenpflichtige Einträge in das Gewerbeverzeichnis „Clever-gefunden.com“ abschließen wollen.

Der Inhaber der deal UP aus Bissendorf Alexander Peters ist bereits in Zusammenhang mit dem Branchenverzeichnis ABVZ.de in Erscheinung getreten. Derzeit liegt uns eine Rechnung für einen Firmen-Werbe-Eintrag für das Gewerbeverzeichnis „www.clever-gefunden.com“ vor. Für eine Laufzeit von insgesamt drei Jahren soll ein Gewerbetreibender einen Betrag in Höhe von 949,62 EUR zahlen. Leistungen wie „Einstellen von Logo“ und „Fixe Anzeigeoption auf der Startseite“ sind darin enthalten.

Scan: Rechnung "clever-gefunden" deal UP  | 14.08.2017
Rechnung "clever-gefunden" deal UP  | 14.08.2017


Lohnt sich ein Eintrag im Verzeichnis der deal UP?


Eine angemessene Präsenz und gute Auffindbarkeit im Internet ist heutzutage für viele Unternehmer wichtig. Wenn Gewerbetreibende statt bekannter Verzeichnisse wie „Gelbe Seiten“ u.ä. zusätzliche Portale für eine höhere Reichweite nutzen wollen, könnte das Angebot der deal UP interessant wirken. So ist die Firma der Meinung, dass eine „ansprechende und umfangreiche Internet-Präsenz“ sich gleich mehrfach lohnt. Ob „Clever-Gefunden“ sich jedoch für ein solches Vorhaben eignet, soll jeder für sich selbst entscheiden.

Bei der Kontaktaufnahme durch die deal UP kommt es zu einer Bandaufzeichnung, um den Auftrag zu erteilen. Ohne diese Aufnahme ist ein Vertragsabschluss nicht möglich, schreibt die Betreiberin von „Clever-Gefunden“. Demzufolge wäre es für Gewerbetreibende eine Option, bei Unsicherheiten oder in einer stressigen Situation im Tagesgeschäft einer Bandaufzeichnung bei einem Cold Call zu widersprechen.

Deal UP gibt im Artikel an, dass sie bei der telefonischen Kontaktaufnahme auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen verweisen. Diese sind jedoch aktuell nur auf der Website des Branchenbuchs einsehbar. (Stand 05.12.2017). Die AGB würden Aufschluss über wichtige Vertragskonditionen geben - wie u.a. Laufzeit und Preisgestaltung.

Forderung durch EuroTreuhand Inkasso GmbH


Sollte die Rechnung nicht gezahlt werden, könnte eine Forderung der EuroTreuhand Inkasso GmbH aus Köln im Briefkasten vorfinden. So erging es zumindest dem Mitglied, welches sich mit dem Fall an uns wandte. Der im Rechtsdienstleistungsregister eingetragene Inkassodienstleister verlangt im Auftrag der deal UP die Zahlung von 1.077,69 EUR.

Sollte eine Zahlung weiterhin ausbleiben, so droht die EuroTreuhand Inkasso GmbH mit einem Eintrag im Schuldnerverzeichnis. Das Inkassobüro war in der Vergangenheit auch für andere Gewerbeverzeichnisse tätig, wie unter anderem ABVZ.de und Städte-check.de.

Scan: Zahlungsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmH, deal UP | 04.10.2107
Zahlungsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmH, deal UP | 04.10.2107


Hilfe bei deal UP und „Clever-gefunden.com“


Haben Sie Erfahrungen mit dem Angebot der deal UP und dem Gewerbeverzeichnis www.clever-gefunden.com? Oder haben Sie gar eine Zahlungsaufforderung durch die EuroTreuhand Inkasso GmbH erhalten?

Gerne helfen wir Betroffenen mit ersten allgemeinen Informationen. Auch Gewerbetreibende aus Österreich und der Schweiz können sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Donnerstag, 27. Juli 2017

ABVZ.de: Peters Online Verlag GmbH

Bislang war uns als Verantwortlicher des Branchenverzeichnisses ABVZ.de die dvvg digitale vertriebs- u. verlagsgesellschaft mbH bekannt. Aktuell ist in dem Impressum und auf einem hier vorliegenden Dokument die Peters Online Verlag GmbH als Verantwortliche für ABVZ angegeben. Durch einen Firmeneintrag in so einem Verzeichnis werden Gewerbetreibende Versprechungen gemacht wie eine „perfekt abgestimmte Publikation und Auffindbarkeit“ durch Google. Umsonst ist so ein Angebot nicht. Sollte die Zahlung der Dienstleistung gegenüber der Peters Online Verlag GmbH ausbleiben, wird das Inkassounternehmen EuroTreuhand Inkasso GmbH aus Köln beauftragt, um offene Beträge beizutreiben.

ABVZ.de: Peters Online Verlag GmbH Osnabrück

Wer ist die Peters Online Verlag GmbH aus Osnabrück?


Bereits im April 2016 berichteten wir über das Branchenverzeichnis ABVZ.de. Laut Handelsregister besteht der Peters Online Verlag GmbH seit Februar 2017 der sich Verantwortlich zeigt für das Internetportal ABVZ.de

Veröffentlichung auf Handelsregister.de
Veröffentlichung auf Handelsregister.de 


Das Konzept ist geblieben. Unternehmer, Selbständige und Freiberufler sollen sich in dieses Branchenbuch eintragen, um ihre Reichweite und somit möglicherweise ihren Kundenstamm bzw. den Umsatz zu steigern. Ob ein solcher Firmeneintrag nun sinnvoll ist oder nicht, soll hier gar nicht behandelt werden. Jedoch sollte sich jeder Gewerbetreibende, der einen Vertrag mit der Peters Online Verlag GmbH bzw. abvz.de bezüglich eines Firmeneintrags abschließt, sich nicht nur der Kosten bewusst sein, sondern auch, dass kein Widerruf möglich ist.

ABVZ.de - Peters Online Verlag GmbH | 20.06.2017
ABVZ.de - Peters Online Verlag GmbH | 20.06.2017

Zahlungsaufforderung durch EuroTreuhand Inkasso GmbH


Die hohen Kosten für so einen Eintrag könnten den einen oder anderen Gewerbetreibenden überraschen. Nicht selten kommt es zur Beauftragung eines Inkassounternehmens, um noch offene Beträge für den Branchenbucheintrag in ABVZ.de einzutreiben - wie die EuroTreuhand Inkasso GmbH.

In einer uns vorliegenden Zahlungsaufforderung wird im Auftrag der Peters Online Verlag GmbH die Zahlung von insgesamt 625,72 EUR verlangt. Für die Forderung wurde eine Frist von 10 Tagen gesetzt. Sollte auch dieser Aufforderung zur Zahlung nicht das gewünschte Ergebnis bringen, so droht die EuroTreuhand Inkasso GmbH mit weiteren Kosten bzw. einem gerichtlichen Verfahren.

Zahlunngsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmbH |04.07.2017
Zahlunngsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmbH |04.07.2017


Hilfe bei ABVZ, Peters Online Verlag GmbH und EuroTreuhand Inkasso GmbH


Haben Sie als Gewerbetreibender auch Erfahrungen mit dem Branchenverzeichnis ABVZ.de? Schlossen auch Sie einen Vertrag mit der Peters Online Verlag GmbH ab über einen Firmeneintrag ab? Oder haben Sie gar eine Zahlungsaufforderung durch die EuroTreuhand Inkasso GmbH erhalten?

Gerne helfen wir Betroffenen mit ersten allgemeinen Informationen. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.