Posts mit dem Label digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 17. Juli 2020

Seotecc: Über die „Firmen-Werbe-Einträge“ im Branchenbuch „Allgemeine-Seoauskunft“

Uns liegt eine Rechnung des aktuellen Branchenbuchs der Firma Seotecc aus Hagen vor. Die Betreiber fordern die Zahlung einer hohen Summe für die Schaltung eines „Firmen-Werbe-Eintrags“. Dieser soll telefonisch zustande gekommen sein. Sind Sie Unternehmer und haben ebenfalls Erfahrung mit dieser Firma? Hier erfahren mehr.

Titel: Seotecc: Über die „Firmen-Werbe-Einträge“ im Branchenbuch „Allgemeine-Seoauskunft“

Über Seotecc, „Online Media Experten“ und Branchenverzeichnis-Betreiber


Die Abkürzung „SEO“ dürfte dem einen oder anderen Leser bereits geläufig sein, es steht für „Suchmachinenoptimierung“. In einfachen Worten könnte dies eine Bearbeitung der Darstellung der Firmendaten bedeuten, um bessere Positionen bei Google zu erhalten.

„Online Marketing Experten“, das ist auf der Homepage der Firma Seotecc aus Garrel (Postanschrift Hagen) zu lesen. Geschäftsführer ist laut dem Impressum Alexander Peters. Herr Peters ist aufmerksamen Lesern dieses Blogs kein Unbekannter; er trat zuvor mit den Firmen Deal UP, DVVG Digitale Vertriebs- u. Verlagsgesellschaft mbH, Business Service Media GmbH und Peters Online Verlag GmbH in Erscheinung.

„Allgemeine-Seoauskunft.com“ – Branchenbuch für mehr Präsenz?


Auch die Seotecc betreibt ein Branchenverzeichnis, in diesem Fall die Seite „allgemeine-seoauskunft.com“. Dieses Verzeichnis bietet Besuchern eine Datenbank diverser Gewerbetreibender, wie unter anderem „Die besten Unternehmen in deiner Umgebung aus der Branche“ – dazu zählen scheinbar auch Ämter & Behörden. Eine Registrierung erfolgt laut den Betreibern „schnell und unkompliziert“.

„Erweitere Deine Reichweite“, „pushe dein lokales SEO“ und „sei präsent in der virtuellen Welt“ – mit diesen Aufforderungen möchte Seotecc Besucher zu einer Registrierung bewegen. Eine Registrierung ist kostenlos. Jedoch kann es für Unternehmer teuer werden, wie uns eine Rechnung zeigt, die uns ein Mitglied vorlegte.

Hohe Kosten für einen Firmen-Werbe-Eintrag


In der vorliegenden Rechnung der Seotecc sind die unterschiedlichen Kostenpunkte für einen „Firmen-Werbe-Eintrag“ auf „www.allgemeine-seoauskunft.com“ zu sehen. Die Laufzeit: 36 Monate, die Kosten: 2.377,62 EUR. Dieser Firmeneintrag soll demzufolge auf der Webseite zu sehen sein. Ob dieser Eintrag dank der „Online Marketing Expertise“ der Betreiber ebenfalls bei Google wie eine Bombe einschlägt, bleibt ungewiss.

scan: Seotecc Mahnung / Juli 2020
Seotecc Mahnung / Juli 2020


Wie kommt ein Vertrag mit der Seotecc zustande?


Verträge mit Unternehmern, Freiberuflern und Selbständigen kommen laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen neben der schriftlichen Anmeldung telefonisch zustande. Wir zitieren aus den AGB:

„Der Vertragsabschluss erfolgt telefonisch und wird mit Einwilligung des Kunden durch seotecc aufgezeichnet, entweder sogleich im Telefonat mit der Vertriebsmitarbeiterin / dem Vertriebsmitarbeiter oder in einem zweiten Telefonat, das nur der Aufzeichnung und Kontrolle der Vertragsdaten dient. Die einvernehmlich erstellte Vertragsaufzeichnung enthält die wesentlichen Vertragsinhalte. 
Quelle: https://allgemeine-seoauskunft.com/content/agb (Stand 16.07.2020)

In unserem Beitrag „Doppelter Anruf kann zu kostenpflichtigen Eintrag führen“ warnen wir vor möglichen Vertragsabschlüssen, die bei telefonischen „Doppelanrufen“ erfolgen können. Laut unserer Erfahrung werden im zweiten Anruf die Daten des Gewerbetreibenden abgefragt und somit der Vertragsabschluss bestätigt. Dieses Gespräch wird aufgezeichnet, wobei das erste Gespräch die wichtigen Informationen über die Vertragsinhalte beinhalten kann.

Hilfe bei Seotecc


Sind Sie Unternehmer, Freiberufler oder selbständig und brauchen Informationen zu Seotecc und/oder dem Branchenverzeichnis „allgemeine-Branchenauskunft“? Nutzen Sie zu diesem Zweck unsere Kontaktmöglichkeiten:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Donnerstag, 27. Juli 2017

ABVZ.de: Peters Online Verlag GmbH

Bislang war uns als Verantwortlicher des Branchenverzeichnisses ABVZ.de die dvvg digitale vertriebs- u. verlagsgesellschaft mbH bekannt. Aktuell ist in dem Impressum und auf einem hier vorliegenden Dokument die Peters Online Verlag GmbH als Verantwortliche für ABVZ angegeben. Durch einen Firmeneintrag in so einem Verzeichnis werden Gewerbetreibende Versprechungen gemacht wie eine „perfekt abgestimmte Publikation und Auffindbarkeit“ durch Google. Umsonst ist so ein Angebot nicht. Sollte die Zahlung der Dienstleistung gegenüber der Peters Online Verlag GmbH ausbleiben, wird das Inkassounternehmen EuroTreuhand Inkasso GmbH aus Köln beauftragt, um offene Beträge beizutreiben.

ABVZ.de: Peters Online Verlag GmbH Osnabrück

Wer ist die Peters Online Verlag GmbH aus Osnabrück?


Bereits im April 2016 berichteten wir über das Branchenverzeichnis ABVZ.de. Laut Handelsregister besteht der Peters Online Verlag GmbH seit Februar 2017 der sich Verantwortlich zeigt für das Internetportal ABVZ.de

Veröffentlichung auf Handelsregister.de
Veröffentlichung auf Handelsregister.de 


Das Konzept ist geblieben. Unternehmer, Selbständige und Freiberufler sollen sich in dieses Branchenbuch eintragen, um ihre Reichweite und somit möglicherweise ihren Kundenstamm bzw. den Umsatz zu steigern. Ob ein solcher Firmeneintrag nun sinnvoll ist oder nicht, soll hier gar nicht behandelt werden. Jedoch sollte sich jeder Gewerbetreibende, der einen Vertrag mit der Peters Online Verlag GmbH bzw. abvz.de bezüglich eines Firmeneintrags abschließt, sich nicht nur der Kosten bewusst sein, sondern auch, dass kein Widerruf möglich ist.

ABVZ.de - Peters Online Verlag GmbH | 20.06.2017
ABVZ.de - Peters Online Verlag GmbH | 20.06.2017

Zahlungsaufforderung durch EuroTreuhand Inkasso GmbH


Die hohen Kosten für so einen Eintrag könnten den einen oder anderen Gewerbetreibenden überraschen. Nicht selten kommt es zur Beauftragung eines Inkassounternehmens, um noch offene Beträge für den Branchenbucheintrag in ABVZ.de einzutreiben - wie die EuroTreuhand Inkasso GmbH.

In einer uns vorliegenden Zahlungsaufforderung wird im Auftrag der Peters Online Verlag GmbH die Zahlung von insgesamt 625,72 EUR verlangt. Für die Forderung wurde eine Frist von 10 Tagen gesetzt. Sollte auch dieser Aufforderung zur Zahlung nicht das gewünschte Ergebnis bringen, so droht die EuroTreuhand Inkasso GmbH mit weiteren Kosten bzw. einem gerichtlichen Verfahren.

Zahlunngsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmbH |04.07.2017
Zahlunngsaufforderung EuroTreuhand Inkasso GmbH |04.07.2017


Hilfe bei ABVZ, Peters Online Verlag GmbH und EuroTreuhand Inkasso GmbH


Haben Sie als Gewerbetreibender auch Erfahrungen mit dem Branchenverzeichnis ABVZ.de? Schlossen auch Sie einen Vertrag mit der Peters Online Verlag GmbH ab über einen Firmeneintrag ab? Oder haben Sie gar eine Zahlungsaufforderung durch die EuroTreuhand Inkasso GmbH erhalten?

Gerne helfen wir Betroffenen mit ersten allgemeinen Informationen. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Mittwoch, 20. April 2016

ABVZ | dvvg | digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH

„Gesucht, gesurft, gefunden beim ABVZ“ lautet der unübersehbare Slogan des Online-Branchenverzeichnisses ABVZ, zu finden unter abvz.de. Eine Mitarbeiterin eines Gewerbetreibenden meldete sich bei uns via E-Mail mit dem Betreff "Abzocke?" Als Anhang wurde eine Zahlungserinnerung der ABVZ für unsere Öffentlichkeitsarbeit beigefügt. In einem Telefonat wurde geschildert, wie dieser Vertrag mit den Betreibern digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH zustande gekommen sein soll.

ABVZ  dvvg  digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH


Unerwünschter Werbeanruf durch ABVZ (digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH) aus Bünde?


Die Homepage des Branchenverzeichnisses ABVZ von der Firma digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH aus Bünde zeigt jede Menge lächelnde Gesichter. Darunter in großen Lettern ein Slogan, der mit dem wohl bekanntesten Zitats von Julius Caesar verglichen wird. Frei nach dem Motto „Ich kam, sah und suchte“ bietet das „Allgemeine Branchenverzeichnis“ ABVZ ein Online-Verzeichnis, in dem sich Unternehmer eintragen lassen können. Sollte nun eine gewisse Dienstleistung von einem Verbraucher gesucht werden, kann er sich auf abvz.de erkundigen. Klingt nach einem stimmigen Konzept, sofern suchende Verbraucher unter Umständen in populären Suchmaschinen (Google, Bing) nicht bereits die gewünschten Informationen liefern.

Eine Mitarbeiterin eines Gewerbetreibenden sandte uns eine Zahlungserinnerung von den Betreibern von ABVZ.de aus Bünde zu. Sie gab an, dass ihr Unternehmen von einem Mitarbeiter des Branchenverzeichnisses ABVZ unerwünscht telefonisch kontaktiert wurde. Dieses Gespräch nahm NICHT der Gewerbetreibende entgegen, sondern die besagte Mitarbeiterin. Diese informierte laut eigener Aussage den ABVZ-Mitarbeiter darüber, dass sie nicht befugt sei, geschäftliche Angelegenheiten zu verhandeln. Das störte laut Aussage der Angerufenen den Anrufer wenig, er soll sogar behauptet haben, dass bereits ein Vertrag mit der digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH bestehen würde. Darüber hinaus soll der Anrufer die Angerufene darüber belehrt haben, dass das Unternehmen nur aufgrund der Tätigkeit der ABVZ so gut bei Google platziert sein soll.

Hohe Kosten für einen Eintrag in das Branchenverzeichnis ABVZ


Der Gewerbetreibende hatte laut eigener Aussage keinen bestehenden Vertrag mit der digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH. Nach Aussage der Mitarbeiterin soll Druck durch den Anrufer ausgeübt worden sein. Aus diesem Grunde ging die angerufene Mitarbeiterin nach eigener Aussage davon aus, dass zwischen Ihrem Chef und dem Unternehmen abvz ein Vertragsverhältnis bestehen könnte. Mittlerweile liegt eine Zahlungserinnerung von ABVZ vor, in der insgesamt 420,31 EUR verlangt werden.

Wir schauten uns den dementsprechenden Eintrag des Unternehmens in dem Branchenverzeichnis an. Folgende Daten werden angezeigt:


  • Adresse
  • Kontakt (Tele, Fax, Mail)
  • Website, URL
  • Zusatzinfos (dort sind Stichworte bezüglich der Branche und der Dienstleistung genannt)
  • Öffnungszeiten
  • Google-Maps Ansicht


Ob ein Eintrag dieser Art über 400 EUR wert ist, soll jeder für sich selbst entscheiden.

Verbraucherdienst ist der Ansicht, dass der Gewerbetreibende hätte selbsttätig deutlich kostengünstiger diese Angaben bei den gängigen Suchmaschinen verbreiten können. Außerdem gibt es zahlreiche kostenlose Branchenverzeichnisse (Stadtbranchenbuch, Cylex usw.), die eine gute Platzierung im Google ermöglichen.

Gibt es einen Zusammenhang zu anderen Branchenverzeichnissen?


Auf den ersten Blick könnte man „abvz“ aus Bünde mit ähnlich klingenden Branchenverzeichnissen wie „ebvz“ (Verlag für elektronische Medien Melle, Osnabrück) und „dbvz“ (Business Service Media GmbH, Emmerich) verwechseln. So bieten alle drei Unternehmen ein Branchenverzeichnis an. Das soll nicht bedeuten, dass es sich um ein- und dasselbe Unternehmen handelt. Es gibt jedoch Parallelen. So ist eine geographische Nähe gegeben; Osnabrück und Melle/Bünde liegen nur wenige Kilometer auseinander. Außerdem sucht EBVZ neue Mitarbeiter für den Standort Emmerich – Sitz von DBVZ. Laut der Angaben von Mitgliedern, die mit der EBVZ und der ABVZ zu tun hatten, kam die Kontaktaufnahme telefonisch über einen unerwünschten Werbeanruf zustande.

Haben Sie auch ähnliche Erfahrungen mit der ABVZ digitale vertriebs- & verlagsgesellschaft mbH gemacht? Gerne informieren wir Sie allgemein über Branchenverzeichnisse. Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten.

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.