Mittwoch, 21. März 2018

I.K. Mediendienst GmbH zurück mit „Fa. Medien-Online“ / mov-portal.de

Über die Firma I.K. Mediendienst GmbH berichtete Verbraucherdienst e.V. bereits 2015. Scheinbar hat sich das Angebot kaum geändert: Gewerbetreibende werden durch I.K. Mediendienst GmbH kontaktiert, um Verträge für kostenpflichtige Firmeneinträge in einem Branchenbuch abzuschließen. Haben Sie auch Erfahrungen gesammelt? Hier erfahren Betroffene mehr.

Beitragsbild: I.K. Mediendienst GmbH zurück mit „Fa. Medien-Online“ / mov-portal.de

Neues Branchenbuch „mov-portal.de“


In 50672 Köln soll die Firma I.K. Mediendienst GmbH ihren Sitz haben. Von dort aus betreibt sie das Branchenverzeichnis mov-portal.de. Solche Branchenbücher dienen in der Regel dazu, Gewerbetreibenden sogenannte Firmeneinträge anzubieten. Gegen eine bestimmte Gebühr soll jenen Unternehmern, die einen solchen Eintrag schalten, eine höhere Reichweite im Internet gewährt werden.

Auch I.K. Mediendienst GmbH bietet unter dem Slogan „Seien Sie dabei durch unseren Portal Ihre Firma zu vergrößern“ Unternehmer, Freiberuflern und Selbständigen ein solches Branchenbuch an. Aktuell liegt uns ein Formular vor, welches freundlicherweise an uns weitergeleitet wurde.

I.K. Mediendienst GmbH : Vertrag durch Rückfax?


Auf diesem Formular wird einleitend darauf hingewiesen, dass der Kunde sich „heute per Telefon/Fax/E-Mail an die Fa. Medien-Online gewandt“ hätte. Mit der Rücksendung dieses unterschriebenen Formulars würde ein Gewerbetreibender diese Aussage bestätigen und einen Auftrag für einen kostenpflichtigen Firmeneintrag auf mov-portal.de bestätigen.

Die Preise haben sich seit 2015 nicht verändert: Grundpreis: 399 EUR, Einstellungs- und Pflegekosten: 299 EUR sowie die Graf. Gestaltung: 199 EUR. Als besondere Vereinbarung ist schriftlich festgehalten, dass der Vertrag automatisch ausläuft. Die Laufzeit beträgt laut dem Formular drei Jahre. Gewerbetreibende, die das Formular an die „Fa. Medien-Online“ oder I.K. Mediendienst GmbH zurück faxen, bestellen somit einen teuren Branchenbucheintrag, dessen Nutzen nicht einzuschätzen ist. Des Weiteren haben Unternehmer bei solchen B2B Geschäften kein Widerrufsrecht!

Scan: "Fa. Medien-Online" Formular für mov-portal.de / I.K.Mediendienst GmbH
"Fa. Medien-Online" Formular für mov-portal.de / I.K.Mediendienst GmbH

Scan: "Fa. Medien-Online" Rechnung für mov-portal.de / I.K.Mediendienst GmbH
"Fa. Medien-Online" Rechnung für mov-portal.de / I.K.Mediendienst GmbH

Hilfe bei mov-portal.de oder I.K. Mediendienst GmbH


Haben Sie auch Erfahrungen mit Firmeneinträgen auf mov-portal.de der Firma I.K. Mediendienst GmbH? Sollen Sie als Gewerbetreibender hohe Kosten für einen Branchenbucheintrag zahlen?

Wir bieten Unternehmern, Freiberuflern und Selbständigen erste allgemeine Informationen und Hilfe bei diesem Thema. Auch Gewerbetreibende aus Österreich und der Schweiz können sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie die unten aufgeführten Kontaktdaten:

Tel:

0201176790
(bei Anrufen aus Österreich bzw. der Schweiz bitte die +49 bzw. die 0049 hinzufügen)

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Kommentare:

  1. Wir haben folgende Erfahrung mit "Medien-Online" gemacht und können nur jeden Interessenten warnen:
    Wir sind eine Arztpraxis und erhielten einen Anruf mit der Aussage, unser Chef habe vor ca. 2 Jahren mündlich einen Vertrag mit ihnen abgeschlossen. Damit dieser, wie mündlich vereinbart, automatisch ausliefe, benötigten sie eine Unterschrift von uns. Wir erhielten daraufhin ein schon mit unseren Daten ausgefülltes FAX mit o. g. Text, mit der Bitte dieses unterschrieben zurückzufaxen. Als wir nicht darauf reagierten, wurden wir noch zweimal telefonisch kontaktiert, im Laufe des Gespräches lag dann angeblich doch ein schriftlicher Vertrag vor, der uns aber auf unsere Bitte hin nicht zugefaxt wurde. Danach wurden die Anrufe eingestellt.

    AntwortenLöschen
  2. Genau die gleiche Masche bei uns wie in dem Kommentar weiter oben. Die Verantwortlichen der mov-portal.de suchen sich einfach Firmendaten aus öffentlichen Quellen im Internet, rufen dann an und behaupten dass man bereits Kunde ist und nun ein Retourfax zusenden soll, damit der Vertrag nicht automatisch verlängert wird. Dieses ist in Wahrheit eine kostenpflichtige Bestellung eines Brancheneintrages. Bei gewerblichen Kunden gibt es auch kein Widerrufsrecht wie bei Privat-Kunden. Ich warne jeden eindrücklich davor etwas schriftlich retour zu faxen! Ganz miese Masche das ganze, die angebotene Leistung steht in keinem Verhältnis zu den Kosten- Null-Mehrwert , einfach nur ein mieses Geschäftsmodell auf Abzocke!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ebenfalls grade einen Anruf von einer Frau Braun (namentlich auch auf dem folgenden Fax erwähnt) erhalten. Wir hätten eine Anzeige die nächsten Monat ausläuft und wir sollten diese noch mal für die letzte Darstellung überprüfen und evtl. Änderungen vermerken.

    Anzeige gab's nie, ist auch derzeit auf dem benannten Portal (www.mov-portal.de) nicht veröffentlicht. ;-)

    Abzocke.

    AntwortenLöschen
  4. Auch am 30.1. wurde unsere kleine Firma kontaktiert und zweimal eine Email zugestellt.

    Die erste Mail mit den richtigen, öffentlichen Geschäftsangaben, bei der zweiten Mail war der Firmenname schon ein anderer, allerdings erneut die korrekte Anschrift.

    Dafür das zweimal das gleiche Dokument zugestellt werden sollte, schon lustig.

    Bitte auch beide Postings oben beachten!!!

    AntwortenLöschen
  5. Selbiges ist uns heute passiert. Eine Dame meldete sich telefonisch bei mir und gab an, dass wir bereits seit 1,5 Jahren einen völlig kostenloseen Eintrag bei der Firma hätten. Wir hätten bereits gesagt, dass wir das Abbonement über die kostenlose Phase von 2 Jahren nicht verlängert würden. Dies sei auch völlig in Ordnung. Das Abbonement würde aber noch bis Ende des Jahres laufen und wir hätten nun noch die Möglichkeit, unseren Eintrag für die letzten Monate anzupassen. Natürlich völlig kostenfrei! Sie fragte, ob wir denn die Post, die sie uns vor einigen Wochen zugesandt hatte, nicht bekommen hätten. Da ich dies verneinte, sagte sie mir ein erneutes Zusenden des Formulars per Email zu, welches auch umgehend geschah. Es kam exakt das oben dargestellte Schreiben mit unseren vorgedruckten Firmendaten. Von einer kostenlosen Phase war dort nichts zu lesen.

    Zwei Stunden später erhielt ich einen Anruf von einem Herren, der mich fragte, ob denn alles leserlich angekommen sein. Ich fragt ihn nach der kostenlosen Phase, die nicht abgedruckt sei. Der Herr wusste nichts von einer kostenlosen Startphase. Er sagte vielmehr, dass wir bereits seit 1,5 Jahren Kunde währen dafür bereits eine Gebühr von 399 € auf uns zukämen. Sollte ich das Formular nicht unterschreiben, so würde sich der Vertrag automatisch verlängern!

    ich legte einfach auf.

    Ich kann nur jeden davor warnen, mit diesen Betrügern Geschäfte zu machen!

    AntwortenLöschen
  6. Habe heute ebenfalls einen sollen Anruf bekommen wie oben beschrieben, daß ich den Vertrag unbedingt zurückschicken müsste da er sonst nicht ausläuft !!!
    Als er gekommen ist, kam er sofort in den Papierkorb.

    AntwortenLöschen
  7. Habe am 21.03.19 ebenfalls einen solchen Anruf bekommen "Vertrag läuf aus , Verlängerung usw. sowie einen Anruf,nach Zusendung einer eMail mit o.g. Vertragsformular, von einem Herrn mit bayerischem Dialekt, welcher auf unhöflichste Art und Weise auf meine Fragen zum Sinn und Inhalt sowie dem Zustandekommen eines derartigen Aufftrages mir keine vernünftige Antwort geben wollte (konnte)und das Gespräch dann von sich aus beendete(!).
    Seltsam ist bei dieser Angelegenheit mit dieser seit 2015 unseriös agierenden Firma, das eine Schar von sogn. Rechtsanwälten für ein entspr. Honorar sofort die Hilfe bei Streitigkeiten mit dem I.K. Mediendienst anbietet, anstatt diese Firma endlich zu verklagen. Aber wie heist es "Eine Krähe ........"

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns genau die gleiche Masche - mit bitte um Rückfax, damit der bereits bestehende Vertrag (den es gar nicht gibt!) nicht weiter läuft. Absolute Betrüger, Vorsicht!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com