Mittwoch, 16. Januar 2019

Mastercard erhalten? Erfahrungen mit Probenheld.de

Telefonisch erreichte uns ein Verbraucher, um über seine Erfahrungen mit dem Internetportal „Probenheld.de“ zu berichten. So erhielt er laut seiner Schilderungen eine kostenpflichtige Mastercard der Platinum Card Services Ltd. zur Nachnahme. Da er diese nicht abholte, folgten kurz darauf Schreiben von einem Inkassobüro.

Titel: Mastercard erhalten? Erfahrungen mit Probenheld.de

Probenheld – Daten gegen Produktproben?


Es gibt einige negative Berichte über das Portal „Probenheld.de“, die laut eigener Aussage die „besten Produktproben Deutschlands“ inne hat. Angeblich „ohne Verpflichtungen“ soll durch Probenheld Produkte aus den Bereichen Elektronik (Playstation & Spiele, iPhone, iPad, Samsung Galaxy, Huawei Smartphones, Geräte von Siemens, AEG etc.), Nahrungsergänzungsmittel (Almased, Yokebe, Formoline 112, SlimSticks, Reduxan, Nicorex) und Service Leistungen (Diverse Online-Gym Zugänge, Maxdome, Netflix, Amazon prime, Usenet) zum Test angeboten werden. Dazu wird jedoch eine Anmeldung benötigt. Für manche „hochpreisige Produkte“ müssen zuvor die Daten des Personalausweises hochgeladen und verifiziert werden.

Zwar ist die Anmeldung an sich gratis, aber sollten jene Verbraucher, die sich für Produktproben interessieren, vorsichtig mit der Herausgabe ihrer persönlichen Daten sein. So war laut der Verbraucherzentrale Niedersachsen im August 2018 nicht einmal ein Impressum auf Probenheld.de zu finden (Quelle: https://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/vorsicht-falle/probenheldde-kostenpflichtige-statt-kostenlose-proben-erhalten). Somit konnten Nutzer des Portals nicht nachvollziehen, wer ihre persönlichen Daten empfangen und verarbeitet hat.

Mittlerweile lässt sich ein Impressum auf Probenheld.de finden: Verantwortlich für das Angebot ist eine gewisse Premium Marketing Solutions ("PREMASOL") S.A. mit Sitz auf Mallorca, Spanien.

Ein Verbraucher erhielt eine Zahlungsaufforderung durch Euro Collect


Erst kürzlich kontaktierte uns ein Verbraucher via Telefon, um uns seine Erfahrungen mit Probenheld mitzuteilen. Er meldete sich laut eigener Aussage auf dem Portal Probenheld.de an und bezog eine Kreditkarte. Er soll eine Nachnahmesendung in Form einer MasterCard von Platinum Card Services Ltd. erhalten haben. Da er diesen Absender nicht zuordnen konnte, holte er die Ware laut seiner Schilderungen nicht von der Post ab. Weiter berichtete er uns, dass er daraufhin eine Zahlungsaufforderung durch das Inkassounternehmen Euro Collect in seinem Briefkasten fand.

Wir berichteten bereits in mehreren Beiträgen über die Euro Collect GmbH und deren Forderungen für diverse Auftraggeber, wie unter anderem die Platinum Card Services Ltd. So wurden in der Vergangenheit den Betroffenen 98,90 EUR für eine MasterCard in Rechnung gestellt, obwohl sie die Nachnahme verweigerten.

Versteckte Kosten bei den Testprodukten?


Es stellt sich die Frage, ob die sogenannten Proben oder Testprodukte auf Probenheld.de tatsächlich kostenfrei sind. Bei einem Testlauf wurde uns nach der Registrierung ein Bildschirm mit folgenden Angeboten angezeigt:

Scan: Screenshot Probenheld.de / JAN 2019
Screenshot Probenheld.de / JAN 2019


Statt den „besten Produktproben Deutschlands“ in Sachen Elektronik, Nahrungsergänzungsmitteln und Service Leistungen wurden nur sehr wenige „Proben“ vorgestellt: BEVIGRA, SLIMSTICKS, SEITENSPRUNG.TV und SOFORT.CREDIT (MasterCard und Sofort-Credit-Anfrage). Diese Produkte sind allesamt an ein kostenpflichtiges Abo gebunden, sofern nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Kontakt mit Verbraucherdienst


Haben Sie auch Erfahrungen mit dem Portal Probenheld.de? Oder haben Sie eine Zahlungsaufforderung von einem Inkassobüro erhalten, da Sie scheinbar ein Abo abgeschlossen haben sollen? Wehren Sie sich! Nehmen Sie Kontakt auf unter:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Kommentare:

  1. Guten Tag!
    Leider habe ich genau diesen Artikel zu spät gefunden und gelesen! Leider bin ich jetzt selber in
    diese Falle geraten und jetzt Post bekommen, ich hätte eine Mastercard Gold bestellt!

    Noch bin ich aktuell an diesen Fall dran und hoffe dieses Problem lösen zu können!
    Ich werde weiter berichten wenn ich weiß wie es ausgegangen ist!

    Ich Bitte alle diejenigen, die auch in diese Falle geraten sind, kurz ein Kommentar zu hinterlassen!

    VIELEN DANK

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann mir jemand verraten, wie ich da wieder rauskomme bei probenheld

      Löschen
    2. Ich bin bei Verbraucherschutz in Essen, lass mich von Dr. Carsten vertreten

      Löschen
    3. Leider ist mir genau das gleiche passiert.
      Die MasterCard Gold war nicht das einzige Problem .
      Ich bekomme andauernd E-Mails mit FSK 18.
      Und die 98,50€ habe ich auch schon per Überweisungsschein als Zahlungsaufforderung erhalten.
      Wie hast du das Problem gelöst?

      Löschen
  2. habe auch ein Problem mit Probenheld es geht um die Mastercard der Platinum Card Services Ltd.
    dafür habe ich eine Rechnung bekommen und jetzt auch noch Post bekommen vom Inkassobüro

    was soll ich machen ? einen Anzeige wegen Betrug habe ich schon gemacht wie soll ich mich weiter verhalten ?

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich bekam eine Mahnung über 98,90€.
    Nun ich hatte nie etwas mit denen zu tun, noch eine Mastercard.
    Wie soll ich mich denn jetzt verhalten?
    Bin echt ratlos, kann jemand helfen?
    Auch tel.ist niemand erreichbar und Mail wird nicht beantwortet.
    Lg Marion Ahlgrim

    AntwortenLöschen
  4. Hallo.
    Bin auch auf probenheld reingefallen. Mails werden grundsätzlich ignoriert . Habe Widerspruch eingelegt einschreiben mit rückantwort . Antwort kam noch keine. Inkasso Unternehmen eurocollekt kommt dann ins Spiel. Der Hammer ist das Geschäftsführer von probenheld sowie eurocollekt eine Person ist. Der Herr Eduard Müller. Würde 2017 schon gerichtlich angemahnt. Momentan läuft Strafanzeige gegen ihn. Aber die Leute treiben immer noch ihr Unwesen . Hauptsitz von MasterCard ist in Spanien . Von Seitensprung tv sogar in den USA. Kann man diese Verbrecher nicht stoppen .

    AntwortenLöschen
  5. Ich soll auch knapp 100 Euro zahlen sonst bekäme ich Post von einem Inkasso Bür

    AntwortenLöschen
  6. Ist eine Anzeige sinnvoll und bringt sie überhaut etwas, denn dann werde ich auch Anzeige erstatten.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe das gleiche Problem und immer wieder Mails und Briefe con Euro Collect ,nun drohen sie mir mit Anzeige bei der Polizei wegen Leistungsbetrug .Was kann ich machen

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com