Posts mit dem Label PVZ Stockelsdorf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label PVZ Stockelsdorf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 17. August 2016

Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung für die Firma Plus Prom GmbH

Verbraucher Herr L. leitete ein Schreiben von Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung aus Meudt an uns weiter. In diesem Schreiben wurde ein Probe-Abo über eine dreimonatige Lieferung einer Zeitschrift bestätigt. Laut der Aussage von Herr L. wurde von seiner Seite aus keine Bestellung der Zeitschrift „HÖRZU“ in Auftrag gegeben. Im Internet sind mit den genannten Unternehmen am häufigsten die Suchbegriffe „Widerruf“ und „kündigen“ genannt. Wir haben zusätzliche Informationen für alle Verbraucher, die ein solches Bestätigungsschreiben erhalten haben.

Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung für die Firma Plus Prom GmbH


Was schreibt die Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung?


In dem Anschreiben an den Verbraucher Herrn L. wird in der Einleitung Bezug auf ein „Gespräch mit der Firma Plus Prom GmbH, 58454 Witten“ genommen. So soll mit Herrn L. ein Gespräch stattgefunden haben, infolgedessen die „gewünschte“ Zeitschrift „HÖRZU“ für maximal 3 Monate kostenlos ausgeliefert wird.

Nach den drei Monaten wird aus dem kostenfreien ein kostenpflichtiges Abo. So schreibt die Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung, dass ein „kurzer schriftlicher Bescheid 8 Wochen vor Ablauf des Vorzugszeitraumes bei unserem nachgenannten Dienstleister“ genügt, um die Lieferung einzustellen. Andernfalls fallen die Abokosten an (pro Heft 2,05 EUR, 52 Ausgaben jährlich), die vierteljährlich im Voraus gezahlt werden sollen.

PVZ Stockelsdorf ist der Lieferant


Der angesprochene Dienstleister ist die PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG, die mit der Betreuung des unter Umständen entstehenden Zeitschriftenabonnements beauftragt wurde. Über das Unternehmen PVZ berichte Verbraucherdienst e.V. bereits zahlreich. Aufgrund unseres Artikels mit dem Titel „PVZ Stockelsdorf – Abo ohne Mahnung kuendigen“ meldeten sich bereits zahlreiche Verbraucher, um sich allgemein über die PVZ und deren Abo-Angebote zu informieren. Auch Herr L. wurde durch unseren Artikel aufmerksam und leitete uns die hier beschriebenen Dokumente weiter.

Wie in dem Artikel erläutert, muss der Werber für das Abo nicht zwangsläufig im Auftrag der PVZ Stockelsdorf arbeiten. Diese ist nur der Lieferant, der Werber ist in diesem Fall die Plus Prom GmbH aus Witten, die Verwaltung übernimmt die Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung aus Meudt.


Zeitungsberichte über Wolfgang Klenk


Es gibt einige Berichte über Wolfgang Klenk, die im Internet zu finden sind. So ist laut den Berichten im Zusammenhang mit Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung häufig von „Betrug“ und „Abzocke“ die Rede. Zum Beispiel berichtet die Sächsische Zeitung 2013 unter dem Titel „Abzocker unterwegs“. In dem Beitrag aus dem Jahr 2013 wird beschrieben, wie aggressiver Werbung Abos vertickt werden.

Kontaktmöglichkeit mit dem Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch Erfahrungen mit den genannten Firmen Plus Prom GmbH, Wolfgang Klenk Abonnentenverwaltung oder PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG? Haben Sie unweigerlich ein Abo abgeschlossen? Gerne können Sie sich für weitere allgemeine Informationen bei uns melden.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Mittwoch, 2. September 2015

Fortunkonzept | UG | Widerruf via E-Mail nicht möglich

Fortunkonzept UG aus Düsseldorf bietet in Kooperation mit PVZ Stockelsdorf Abonnements für Zeitschriften wie „Bild der Wissenschaft“ an. Sollte ein Abonnent den Vertrag widerrufen wollen, ist dies nur auf dem Postweg möglich, da die Kontaktdaten unvollständig sind. Weder ein Widerruf per E-Mail oder Fax ist gegeben, obwohl die Möglichkeit in dem Schreiben aufgeführt wird. Handelt es sich um eine Abofalle?

Fortunkonzept | UG | Widerruf via E-Mail nicht möglich

Fortunkonzept UG aus Düsseldorf in Kooperation mit PVZ Stockelsdorf


Zeitschriften und Magazine haben es schwer, regelmäßig neue Abonnenten zu finden. Das Internet läuft mit seiner Informationsdichte und Aktualität den Printmedien den Rang ab – und das zum Teil auch noch kostenlos. Darum überrascht es nicht, dass ein Pressevertrieb wie PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co KG sich alternative Wege einfallen muss, ihre Zeitschriftenabos an den Mann zu bringen.

In Zusammenarbeit mit Fortunkonzept UG aus Düsseldorf bietet die PVZ aus Stockelsdorf ein Abonnement für die Zeitschrift „Bild der Wissenschaft“ an, mit einer Laufzeit von 14 Monaten. Während Fortunkonzept das Schreiben für dieses Abo an eines unserer Mitglieder aufsetzte, kümmert sich die PVZ um die Betreuung des Zeitschriftenabonnements. In diesem Schreiben – der Zeitschriftenbestellung – wird der Abonnent „im Kreis unserer neuen Leser“ begrüßt. Darüber hinaus wurden eine Gutschrift für zwei Ausgaben in Höhe von 16,40 EUR und zwei Reisegutscheine mitgesandt.

Widerruf nur per Post möglich – E-Mail Adresse fehlt


Der Zeitschriftenbestellung ist außerdem eine Widerrufsbelehrung beigelegt, die jedoch Fragen aufwirft. Zwar hat Fortunkonzept UG eine Post-Adresse angegeben (Grafenberger Allee 277, 40237 Düsseldorf), aber verzichtete in der Widerrufsbelehrung auf die Nennung von Faxnummer und E-Mail Adresse – obwohl diese als Möglichkeit genannt werden, den Vertrag zu widerrufen. Somit erscheint die Widerrufsbelehrung fehlerhaft. Was passiert, wenn der Widerruf per Post nicht zugestellt werden kann? Es besteht die Gefahr, dass man in die Abofalle tappt, sofern man sich gegen den Vertrag entscheidet.

Fortunkonzept, Fortunplaza, Fortunpalais und die Medien Total GmbH


Der Geschäftsführer der Fortunkonzept UG Andreas Grünhagen ist außerdem Geschäftsführer der Fortunplaza UG, der Fortunpalais UG und weiteren Unternehmen wie TK Service Plus UG. Diese Unternehmen bieten überwiegend Dienstleistungen im Bereich der Telekommunikation an. Alle sind unter der gleichen Adresse (Grafenberger Allee 277) in Düsseldorf registriert. Auf diversen Seiten im Internet ist zu lesen, dass Verbraucher, die in eine derartige Abofalle geraten sind, zuvor angerufen wurden. In diesem Telefonat wurde jeweils ein Geschenk in Form von Reisegutscheinen – zwei Stück in Höhe von jeweils 398 EUR – dem Verbraucher versprochen. Um diese zu erhalten, müsse jedoch ein Abo abgeschlossen werden. Wurden Sie auch von der Fortunkonzept UG angerufen? Wurden Ihnen auch Reisegutscheine versprochen, sofern Sie ein Abonnement abschließen? Oder konnten Sie gar Ihr Abo nicht widerrufen?

Bestätigung der Fortunkonzept UG aus Düsseldorf | 04.08.2015
Bestätigung der Fortunkonzept UG aus Düsseldorf | 04.08.2015


Die Zeitschriftenbestellung bei der Fortunkonzept aus Düsseldorf wurde laut Anschreiben im Auftrag der Media Total GmbH aus Leipzig versandt. Geschäftsführer der Media Total GmbH ist Bernd Trendelkamp, der bis 2011 bei der Teledirekt AG arbeitete. Auch zu diesem Unternehmen häufen sich negative Stimmen zu dem Unternehmen, welches nicht selten im Zusammenhang mit Abos und der PVZ Stockelsdorf genannt werden. Verbraucherdienst e.V. hat schon mehrfach über die PVZ Pressevertriebszentrale GmbH & Co. KG berichtet.

Verbraucherdienst e.V. informiert bei einer möglichen Abofalle


Es meldeten sich bereits zahlreiche Verbraucher, die unfreiwillig ein Abo für eine Zeitschrift abgeschlossen haben. Unser Verein für Verbraucherschutz informiert Verbraucher, die in mögliche Abofallen getappt sind.
Wurde Ihnen auch durch ein Telefonat ein Abo angeboten? Mussten Sie Ihre Bankdaten angeben und wurde Ihnen bei Abschluss des Abonnements Reisegutscheine versprochen? Haben Sie auch eine Bestellung erhalten, die Sie nicht widerrufen konnten?



Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Mittwoch, 7. August 2013

PVZ Stockelsdorf – Abo ohne Mahnung kuendigen



Seit Jahren wird PVZ (Pressevertriebszentrale) Stockelsdorf von Verbrauchern mit Abzocke in Verbindung gebracht. Verbraucherdienst e.V. informierte bereits 2010 über eine der Vorgehensweisen zur Kundenwerbung für Abos von Zeitschriften. Zum Artikel PVZPressevertriebszentrale GmbH & Co KG – Abofalle?
  
PVZ Stockelsdorf liefert nur
Allerdings muß zunächst differenziert werden wer da tatsächlich für Abos verschiedener Zeitschriften wirbt. Die Werber müssen nicht zwangsläufig im Auftrag der PVZ Stockelsdorf arbeiten. Die Firma ist nur der Lieferant, die sich auf einen vorliegenden Abo-Vertrag beruft.
  
Abo-Abschluss auf der Strasse
Was für den Abschluß des Abos notwendig ist wird versprochen, aber nicht dokumentiert. Oder der zum Probe-Abo Überredete erhält keine Durchschrift, oder … oder … Bei „Abschlüssen“ dieser Art kann betroffenen Verbrauchern nicht geholfen werden. Es wurde eine rechtsverbindliche Unterschrift geleistet und PVZ Stockelsdorf liefert. Wird nicht gezahlt, folgen Mahnung, Inkassoforderung und Mahnbescheid. Mitglied sein heißt –  nicht allein zu sein. Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein.


  
Abschluss per Telefon
Anders verhält es sich bei einem Abo für Zeitschriften das per Telefon zustande kam. Hier sind die Voraussetzungen ganz andere. Wenn Sie laut PVZ Stockelsdorf vermeintlich per Telefon ein Abo für Zeitschriften abgeschlossen, und eventuell bereits eine Mahnung oder Inkassoforderung erhalten haben, kann Verbraucherdienst e.V. Sie informieren.

Fernabsatzgesetzt – Kein Vertrag mit PVZ Stockelsdorf bei Pfusch am Telefon
Ein Vertragsschluss per Telefon ist nach dem Fernabsatzgesetz grundsätzlich möglich. Es werden für das rechtsgültige Zustandekommen eines solchen Vertrages jedoch bestimmte Kriterien gefordert. Sind diese nachweislich nicht erfüllt, gibt es keinen Vertrag mit PVZ Stockelsdorf oder sonst jemandem. Mitglied sein heißt –  Ruhe bewahren zu können. 
  

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.