Posts mit dem Label Zentrale werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Zentrale werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 21. Mai 2014

Europaeische Datenschutzzentrale

Die selbsternannte Europäische Datenschutzzentrale gibt sich als angebliche Datenschützerin aus, die mittels eines unerwünschten Werbeanrufs (Cold Call) ahnungslose Verbraucher kontaktiert und Verträge am Telefon abschließt. Der angebotene Service soll persönliche Daten bei Gewinnspieleintragungsdiensten und Zeitschriftenverlagen löschen. Ob die angeworbene Dienstleistung wirklich erbracht wird, kann nicht bestätigt werden. Mitglied sein heißt –  nicht hilflos zu sein.


Werbeanruf von der Firma "Europäische Datenschutzzentrale" erhalten?

Für eine Löschung von europaweit gespeicherten Daten verlangen die selbsternannten Datenschützer eine Bearbeitungsgebühr über 268 Euro. Wird ein Vertrag mit den Datenschützern am Telefon abgeschlossen, kommt später ein Willkommensschreiben der DCE Data Centre Euro Limited aus Valetta (Malta) mit einer Forderung einer Zahlung über eine Aktenverwaltungsgebühr mit der Post. Der geforderte Geldbetrag soll dann auf das Schweizer Konto der SilverEagle Consulting AG überwiesen werden. Auch sollen die angeblichen Verbraucherschützer der DCE Data Centre Euro Limited eine Filiale in München betreiben.

Post auch bei keinem Abschluss eines Vertrags mit der Europäischen Datenschutzzentrale

Auch bei der Nichtangabe der eigenen Kontonummer und bei keinem Zustandekommen eines Vertrags mit der anrufenden Firma bringt der Briefträger mehrere Wochen später einen Brief mit der Auflistung der gelöschten Daten sowie mit einer Rechnung.

0900-Nummer der DCE Data Centre Euro Limited  nicht erreichbar

Die mit dem Brief der Europäischen Datenschutzzentrale (DCE Data Centre Euro Limited) beigelegten Allgemeine Geschäftsbedingungen, der Widerrufsbelehrung sowie ein Beschwerdeformular sollen seriös erscheinen. Auch kann der angeschriebene Verbraucher eine 0900er-Telefonnnummer anrufen, die aber nicht funktioniert.

Haben Sie auch einen Brief von der selbsternannten  Europäischen Datenschutzzentrale (DCE Data Centre Euro Limited) aus Malta erhalten oder sogar einen Vertrag bezüglich der Löschung Ihrer Daten unterzeichnet? Mitglied sein heißt –  immer auf den aktuellen  Stand zu sein.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Dienstag, 25. Februar 2014

DDI Deutsche Direkt Inkasso- GWE– Lizenz entzogen



Das Verwaltungsgericht (VG) Köln urteilte in einem Eilverfahren bezüglich der DDI Deutsche Direkt Inkasso, die im Auftrag der Gewerbeauskunfts-Zentrale (GWG) handelt. Die Inkassofirma DDI Deutsche Direkt Inkasso mit Sitz in Köln darf vorerst keine Forderungen mehr beitreiben, die unter anderem von der Gewerbeauskunfts-Zentrale (GWE) stammen. Das Unternehmen missachtete etliche Male die Auflagen des Oberlandesgericht (OLG) Köln und lieferte außerdem inadäquate Rechtsdienstleistungen auch im Auftrag der Gewerbeauskunfts-Zentrale (GWE).

Im Eilverfahren der DDI Deutsche Direkt Inkasso für GWE die Lizenz entzogen


Dem Eilverfahren mit dem Beschluss Az: 1 L 1262/13 vom 7. Februar 2014 des Verwaltungsgerichts (VG) Köln ging ein Rechtsstreit vor dem Oberlandesgericht (OLG) Köln voraus.  Der Rechtsstreit vor dem Oberlandesgericht Köln vom Dezember 2012 hatte zur Folge, dass der DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH verboten wurde Forderungen für die Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE) wegen inadäquater Rechtsdienstleistungen beizutreiben. Außerdem durfte das Unternehmen nicht mehr auf Urteile verweisen, die zugunsten der Gewerbeauskunft-Zentrale (GWE) erfolgt sind. Diese stehen jedoch im Widerspruch zu der Entscheidung VIIZR 261/11 vom 26.07.2012 des Bundesgerichtshof (BGH). Die Kölner Oberlandesrichter verurteilten außerdem die Formulierungen „eindeutig“, „ganz aktuell“, „diese Urteile stellen unmissverständlich klar“, „damit sind alle gesetzlichen Anfechtungsgründe nicht gegeben“ bzw. „Klagen unseres Kunden wurden in vollem Umfang stattgegeben“ in den Schreiben des Unternehmens, die für Gewerbeauskunfts-Zentrale (GWE) formuliert wurden. Mit diesen Formulierungen sollte der Eindruck bei dem Empfänger der Schreiben entstehen, dass einer Abwehr der Inkassoforderungen gegenüber der DDI Deutsche Direkt Inkasso und der Gewerbeauskunfts-Zentrale (GWE) keinen oder geringen Erfolg habe. Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein.
 

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Freitag, 25. Mai 2012

Anwalts Inkasso Zentrale Osnabrück


… fordert im Auftrag der Firma DSM-24 bis zu 222,00 Euro von Mitgliedern des Verbraucherdienst e.V. Essen.

Letzte außergerichtliche Mahnung formuliert die Anwalts-Inkasso-Zentrale in den Zahlungsaufforderungen an die Betroffenen. Weiter heißt es dort – Zitat: „Sofern Sie keine fristgerechte Zahlung leisten, müssen Sie damit rechnen, dass die Forderung gerichtlich geltend gemacht werden wird. Die zusätzlichen Kosten haben Sie nach einer Verurteilung ebenfalls zu tragen.“ - Zitat Ende. Mitglied sein heißt –  Gewinner zu sein.


Wie in den Verbraucherdienst e.V. vorliegenden Zahlungsaufforderungen ausgewiesen ist der Auftraggeber der Forderungen die Firma DSM-24. Aus einem Begrüßungsschreiben des Unternehmens, das dem Verein gleichfalls vorliegt, geht hervor das DSM für Deutsche Service Marketing steht. Was den Sitz des Unternehmens betrifft wurde Verbraucherdienst e.V. auf folgendes aufmerksam ... Weiterlesen zu Anwalts-Inkasso-Zentrale und DSM-24

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.