Montag, 29. Februar 2016

Acont Inkasso Management SRL

Uns liegen derzeit ein Zahlungsaufforderung von einem Mitglied des Verbraucherdienstes vor, die durch die Firma Acont Inkasso Management SRL versandt wurde. Laut dem Schreiben fordert das in Amsterdam ansässige Unternehmen mehr als 180 EUR. Doch ist diese Forderung überhaupt berechtigt?

Acont Inkasso Management SRL

Acont Inkasso Management SRL – Forderung aus Amsterdam


Ein Verbraucher und Mitglied unseres Vereins erhielt einen Brief von der Firma  Acont Inkasso Management SRL . Im Briefkopf ist eine Adresse in 1077ZX Amsterdam, Niederlande angegeben. Unter dem Betreff „Letzter Mahnbescheid“ werden von dem Empfänger insgesamt 182,53 EUR verlangt. Dieser Betrag setzt sich aus einer unbekannten Hauptforderung plus Mahnkosten zusammen. Das Unternehmen droht bei Nichtzahlung mit rechtlichen Schritten und noch höheren Kosten. Darüber hinaus soll der Empfänger der Forderung in eine Schuldnerdatenbank eingetragen werden.
Vorweg:  Eine Zahlungsaufforderung sollten Sie nicht ungeprüft zur Seite legen.


Was steckt hinter diesem Schreiben?


Unsere Recherchen brachten Folgendes zutage: Die angegebene Adresse ist ein Bürocomplex, in dem virtuelle Büros vergleichsweise kostengünstig mietbar sind. Die Bankverbindung zeigt eine rumänische Bank, genauer die BANCA TRANSILVANIA S.A. und als Email-Adresse ist eine kostenlos registrierte Gmail Adresse angegeben. Es drängt sich der Verdacht auf, dass es sich bei diesem Schreiben um eine gefälschte Zahlungsaufforderung handelt. Nach Angaben der Polizei wird bei ähnlichen Schreiben der Druck und der Versand solcher Briefe über bisher unbekannte Täter vom Ausland aus über einen Massenversandanbieter via Internet in Auftrag gegeben. (Quelle: http://ingolstadt-today.de/lesen--polizei-warnt-vor-betruegerischen-mahnschreiben[13005].html)
Wichtig: Sie sollten Zahlungsaufforderungen nicht ungeachtet beiseite legen. Prüfen Sie etwaige Schreiben gewissenhaft auf ihre Richtigkeit.

In diesem Fall ist in dem Schreiben keinerlei Leistung angegeben, die von dem Verbraucher in Anspruch genommen wurde. Zwar ist von einem Mandanten die Rede, doch mit keinem Wort wird erwähnt, welche Leistung abgemahnt wird. Falls Sie so ein Schreiben erhalten haben, sollten Sie die 182,53 EUR nicht an Acont Inkasso Management SRL überweisen.

13.04.2016: Derzeit machen Schreiben von einer Firma namens Inkasso Management die Runde. Es sollen u.a. Servicegebühren bezahlt werden - und zwar auf das Konto einer Acont Inkasso Management SRL.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.


Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

1 Kommentar:

  1. Es wird auch eine deutsche Adresse verwendet: Pariser Platz 4a, 10117 Berlin - hier kam die Post als unzustellbar zurück.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ernst Scharr
    Rechtsanwalt
    hauptstr. 9
    92259 Neukirchen b. Su.-Ro.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com