Dienstag, 13. Mai 2014

MBVZ Medien Branchen Verlag | Branchenbucheintrag

Die MBVZ Medien Branchen Verlag GmbH aus Düsseldorf bietet für Gewerbetreibende einen kostenpflichtigen Eintrag in das gleichnamige Branchenbuch an. Erst am 1.11.2013  wurde das Branchenbuch der MBVZ Medien Branchen Verlag GmbH registriert. Kunden für den Branchenbucheintrag kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die mit einem unerwünschten Werbeanruf (Cold Call) geworben werden. Mitglied sein heißt –  Gewinner zu sein.


Branchenbuch der MBVZ Medien Branchen Verlag GmbH will einen seriösen Eindruck vermitteln

Der MBVZ Medien Branchen Verlag gibt sich auf der Homepage für das Branchenbuch sehr seriös. So liest der Gewerbetreibende: (Zitat) „MBVZ ist eines der führenden Branchenbücher im deutschsprachigen Raum.“ (Zitat Ende). Woanders auf der Homepage ist auch zu lesen: (Zitat) „Umfassende Adressverzeichnisse und die innovative Kartentechnologie von Google inkl. Luftbilder und Vogelperspektive zeichnen den Service aus.“ (Zitat Ende).  

Wie groß der Webenutzen des Branchenbucheintrags der MBVZ Medien Branchen Verlag GmbH lässt sich nicht genau sagen. Jedoch gibt es kostenlose Portale mit Branchenbucheinträgen, deren Werbenutzen sogar weit höher ist!

355,81 Euro brutto pro Jahr

Für einen Premiumeintrag werden für ein halbes Jahr 177,91 Euro brutto verlangt, Insgesamt muss der Gewerbetreibende für ein Jahr 355,81 Euro brutto bezahlen. Über die Laufzeit des Vertrags mit dem MBVZ Medien Branchen Verlag ist den AGB ist zu lesen: (Zitat) „Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit 12 oder 36 Monaten und beginnt mit dem Vertragsabschluss. Der Vertrag verlängert sich jeweils um weitere 12 Monate zum Standardpreis, wenn er nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf des Vertrages per Einschreiben gekündigt wird.“ (Zitat Ende). Mitglied sein heißt –  stark zu sein.


Verträge der MBVZ Medien Branchen Verlag GmbH nur an Gewerbetreibende!

Weiter heißt es in den AGB bezüglich des Branchenbucheintrags des MBVZ Medien Branchen Verlags: (Zitat) „Verträge werden mit Ihnen als Gewerbebetrieb / Unternehmer / Freiberufler und nicht als Verbraucher i. S. d. § 313 BGB abgeschlossen. Aus dem Gesetz ergibt sich daher weder ein Rücktritts-, Kündigungs- oder Widerrufsrecht.“ (Zitat Ende)


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Kommentare:

  1. Auch bei uns als Galabau hat diese Firma schon unter diversen Rufnummern angerufen. Der letzte sprengte bei mir aber jegliche verbale Zurückhaltung da die NETTE Dame mir mit verlust unserer Kunden und Rufschädigung drohte.
    Ich lasse das nächste mal die Nummern sperren.

    AntwortenLöschen
  2. Unsere Firma hat 2014 gleich zwei Jahresrechnungen bekommen, jeweils über 355,80 €. Eine kam nach dem Telefonat im September und wir sind drauf hereingefallen, haben bezahlt, uns dann aber eine dicke Notiz gemacht - im Juli 2015 kündigen, im Dezember kam die nächste Rechnung ( Telefonat leider bei einer Kollegin die nicht Bescheid wusste) - ich hab jetzt erstmal mit einer Email geantwortet, mal sehen was passiert. Hab mitgeteilt, das die Rechnung nicht bezahlt wird und bei Mahnungseingang die Sache zum Anwalt geht.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    heute erhielt ich auf meinem Praxistelefon einen Anruf von der Rufnummer: 040/850XXXXX
    Die Dame stellte sich vor im Auftrag der MBVZ Medienbranchenbuch anzurufen.... sie wolle nur schnell mit mir meine Daten aktualisieren.

    Da mir diese Masche bekannt ist, unterbrach ich die Dame sofort und bat um die Adresse des Internetportals, bei welchem ich angeblich einen Eintrag habe.

    Sie nannte mir mbvz.de. Da ich sehr genau darüber im Bilde bin, bei wem ich Einträge führe (Klicktel.de, Jameda.de, Sanego.de etc.), bin ich mir sicher, hier niemals einen Eintrag gemacht zu haben.

    Da mir diese Masche schon aus vorherigen Jahren als Betrugstrick bekannt ist, brach ich das Telefonat ab und bat die Dame, mich nicht mehr zu kontaktieren und legte auf.

    Sofort rief die Dame erneut an und begann sofort mit wüsten Beschimpfungen. Ich muss mit ihr reden, schließlich hat sie meine Unterschrift für den Vertrag (mit Sicherheit nicht) und wenn ich so dumm bin, nicht rechtzeitig zu kündigen,

    wird sie mir sofort die Rechnung über 700€ per Post zusenden und Anzeige gegen mich wegen Betrugs erstatten....

    Der Ton dazu war sehr scharf.



    Ich legte wortlos auf.



    Später versuchte ich die Nummer zurückzurufen, es kam die Ansage: "Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt".... Ich googelte die Seite und fand dort auch einen Eintrag meiner Praxis....

    Diesen habe ich selbst aber nie vorgenommen, außerdem sind die Daten und Angaben dort alt. Aber die Dame rief mich auf meiner neuen Festnetznummer an.



    Ich versuchte die angegebene Hotline zu erreichen. Denn ich habe keine Zustimmung zur Nutzung meiner Daten gegeben und wünsche, dass diese gelöscht werden.

    "Zur Zeit ist niemand zu erreichen. Bitte hinterlassen Sie Namen und Telefonnummer."

    Nun las ich auf Ihrer und auf anderen Seiten, dass diese Institution bekannt für dieses betrügerische Vorgehen ist.

    AntwortenLöschen
  4. völlig unseriös, angeblich ist ein Vertrag zustande gekommen, weil meine Helferin mit denen telefoniert hat!!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com