Dienstag, 1. September 2020

Compass Consulting Group, London: Erfahrungen und Warnung

Ein Mitglied wandte sich mit seinen Erfahrungen bezüglich der Firma Compass Consulting Group aus London an uns. So hätte er beinahe 450.000 Dollar in Aktien der North West Oil investiert. Den gesamten Bericht über den Ablauf lesen Sie in diesem Beitrag.

Titel: Compass Consulting Group, London: Erfahrungen und Warnung

North West Oil Aktien: Investoren aufgepasst


Mit großen Versprechungen wendet sich die Compass Consulting Group an die Besucher ihrer englischsprachigen Webseite. Dort werden Phrasen im besten Wirtschafts-Englisch gedrescht, die jedoch nicht viel über das Geschäftsgebaren der Firma mit Sitz in London aussagen. Die Firma soll laut unseren Informationen Wertanlagen via Telefon und Email vertreiben. Eins unserer Mitglieder ist betroffen und berichtete uns gegenüber seine Erfahrungen mit der Compass Consulting Group und wie er beinahe 450.000 Dollar in eine Firma namens Nowea Energ Inc., ehemals North West Oil investierte. Zuletzt äußerte die BaFin den Verdacht, dass keine Genehmigung zum Verkauf von North West Oil Aktien vorliegt. Auch die Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) in Österreich warnte Investoren in einer Pressemitteilung.

Compass Consulting Group: Erfahrungen eines Betroffenen


Laut des Betroffenen nahm die die Compass Consulting Group Anfang Februar 2020 Kontakt auf. Eine Frau Frisch bedankte sich via Mail für ein erfolgtes Telefonat und empfahl eindringlich ein Investment in das Unternehmen Nowea Energy Inc., ehemals North West Oil.

Weitere Gespräche folgten, unter anderem mit einem Hr. Dr. Erich Vissmann, der sich als Vice President der Compass Consulting Group ausgab und nach eigenen Angaben die Börsengänge großer amerikanischer Unternehmen begleitet hätte. Vissmann soll dem Betroffenen gegenüber wiederholt von gewinnenbringenden Investments mit hohen Renditen berichtet haben und erfragte im Telefonat vertrauliche Informationen, wie unter anderen die Höhe des Vermögens.

Ein Betroffener berichtet: 450.000 Dollar an die Firma Nowea Energy Inc.


Der Betroffene stimmte laut eigener Aussage nach vielfachen Anrufen einen Kauf von Anteilsscheinen zu. Ende Februar erfolgte somit die Bestätigung einer Zeichnung von 205.000 US-Dollar. Diese Summe soll überwiesen worden sein.

Auch im März 2020 soll der Betroffene von der Compass Consulting Group weiterhin und in regelmäßigen Abständen kontaktiert worden sein, um ihn von weiteren Investitionen zu überzeugen. Er soll aufgefordert worden sein, sein gesamtes Vermögen in die Nowea Energy Inc. zu investieren. Zunächst stimmte der Betroffene laut eigener Schilderung zu, am Ende sollte ein Betrag in Höhe von 450.000 Dollar überwiesen werden, diese Zahlung wurde jedoch durch das Einwirken des persönlichen Umfelds unterbunden.

BAFIN äußerte Verdacht: Anhaltspunkte für fehlenden Prospekt


Am 23.03.2020 veröffentlichte die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen) eine Pressemitteilung, in der ein Verdacht gegenüber der Compass Consulting Group (SW1P 4QP London, Millbank Tower 21-24, Company No. 08670203, http://www.compassconsultinggroup.co.uk) mitgeteilt wird.

Laut der Meldung soll das Unternehmen in Deutschland ein Wertpapier in Form von Aktien der North West Oil (Nowea Energy Inc.) öffentlich anbieten. Das öffentliche Angebot von Wertpapieren ohne einen gebilligten Prospekt stellt regelmäßig einen Verstoß gegen die Prospektpflicht nach Artikel 3 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2017/1129 dar.

Entgegen Artikel 3 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2017/1129 wurde für das öffentliche Angebot der Compass Consulting Group kein Prospekt veröffentlicht.

Droht ein Verlust? Handeln Sie jetzt!


Haben Sie als Anleger durch das genannte Unternehmen Geld verloren? Sehen Sie von weiteren Zahlungen ab. Dies gilt auch, wenn Mitarbeiter des Unternehmen Sie dazu drängen wollen. Es geht darum die Hintergründe des Verlustes zu prüfen und ggf. Möglichkeiten zu ergründen sind, das verlorene Geld wieder zu erlangen. Wir bieten Hilfe für Betroffene.

Kontakt mit Verbraucherdienst


Haben Sie auch Erfahrungen mit der Compass Consulting Group? Haben Sie in Aktien der Nowea Energy ehemals North West Oil investiert? Wir helfen unseren Mitgliedern, zu denen zahlreiche Gewerbetreibende und Verbraucher zählen.

Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten. Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

1 Kommentar:

  1. Die Aktien wurde mir vor einigen Wochen auch von der CCG angeboten.

    Nach Recherche hier:
    https://docoh.com/company/1762533/TBD
    und hier
    https://docoh.com/filing/1762533/0001654954-19-010770/TBD-10K-2019FY

    ist das ein Unternehmen, das keinen Gewinn, sondern sehr hohe Verluste macht.

    Die beiden größten Anteilseigner sind seit Ende 2019 Chinesen.
    Im Prospekt wird mit Lithium (für E-Akkus) geworben woran Beteiligungen an einem Schweizer Unternehmen gesichert sein sollen.

    Es steht aber nirgends etwas von der Höhe der Beteiligung, der Abbaumenge und der bestehenden Abnahmeverträge.

    Sieht für mich so aus, als ob es ein China Böller ist.
    2 findige Chinesen suchen sich ein marodes US Unternehmen, übernehmen die Aktienmehrheit und suchen sich einen Vertrieb um die Anteile teurer zu verkaufen.

    Sollte es wirklich zu einem IPO kommen, was ich nicht glaube, dann verkaufen die Chinesen alle Anteile sofort, denn für das Eintragen ins eigene Depot der Anleger braucht es einige Zeit und dann ist der Kurs am Boden.

    Wie soll es auch sonst sein, wenn das Unternehmen keine Substanz hat.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com