Posts mit dem Label 2012 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 2012 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 30. Oktober 2012

First Quotation Board ab Dezember 2012 geschlossen


Damit reagiert die Börse auf zunehmende Verdachtsfälle von Marktmanipulationen und Kursmanipulationen zum Nachteil von Anlegern. Im Open Market gelistete Werte werden kaum kontrolliert und waren in der Vergangenheit immer wieder Werkzeug für sogenanntes Scalping. Siehe Beitrag Scalping – Betrug und Abzocke mit Kursmanipulation. Daher wird das Handelssegment First Quotation Board im Dezember 2012 geschlossen. Mitglied sein heißt –  nicht allein zu sein.  Für Anleger mit dort gelisteten Werten im Depot droht somit gegebenenfalls Totalverlust. Weiterlesen zu Schliessung First Quotation Board

Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Freitag, 15. Juni 2012

Unerlaubter Werbeanruf – verschärfte Bedingungen


Telefonakquise bzw. der Werbeanruf ist ein beliebtes Werkzeug seit es die Möglichkeit gibt, telefonisch einen rechtsgültigen Vertrag zu schliessen. Geregelt wird dies durch das Fernabsatzrecht nach § 312b ff BGB (Link http://www.e-recht24.de/artikel/ecommerce/12.html)

Die Folge waren in den Anfangsjahren ständige Werbeanrufe bei Verbrauchern. Eine Datenschutznovelle aus 2009 sollte diesen Zustand beenden. Sie sah vor, dass Verbraucher der Nutzung ihrer Kontaktdaten für Werbezwecke, eben auch Werbeanrufe, ausdrücklich zustimmen mussten. Ohne die Zustimmung handelte es sich um einen unerlaubten Werbeanruf. Zum Ende des Jahres 2012 wird diese Regelung im Sinne des Konsumenten vereinfacht, und Strafen bei Zuwiderhandlungen seitens Unternehmen drastisch erhöht. Mitglied sein heißt –  nicht allein zu sein.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Donnerstag, 10. November 2011

Abzocke oder nur dubioses Angebot von Lotto 3000?



Firma Compresent  Erfurth GmbH wirbt per  Werbeanruf um die Teilnahme an der Tippgemeinschaft Lotto 3000. Für die Teilnahme werden satte 69,- Euro monatlich fällig. Das Abo läuft mindestens drei Monate, und verlängert sich bei nicht fristgerechter Kündigung um mindestens weitere drei Monate laut der AGB von Lotto 3000. Der Anbieter ist eine Firma Dillonat Inc. Sitz Britisch Virgin Islands.

Doch die AGB weisen weitere Merkmale auf, die Teilnehmern der Tippgemeinschaft Lotto 3000 im Einzelfall sogar eine Null- Euro-Ausschüttung bescheren können. Zu Lotto 3000 …
Mitglied sein heißt –  geschützt zu sein.

Nachtrag Aktuell! 29.06.2012 
Siehe auch Verschärfte Gesetzgebung ab Ende 2012 bei unerlaubtem Werbeanruf


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.