Posts mit dem Label Gewinnbenachrichtigung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gewinnbenachrichtigung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 4. November 2016

Elfriede & Spiller | Neuer Name, alte Masche?

Im vergangenem Jahr berichteten wir über eine Gewinnbenachrichtigung von „Dezelak & Spiller – RechtsAnwälte & Notare“. Aktuell gibt es eine Neuauflage: in einem zum Verwechseln ähnlichem Schreiben der „Elfriede & Spiller – RechtsAnwälte & Notare“ aus Bremen wird erneut ein Hauptpreis von 89.000,00 EUR versprochen. Leider muss der Empfänger vorab eine Kostenpauschale von 4.450,00 EUR zahlen. Alles wie gehabt?

Titelbild: Elfriede & Spiller  Neuer Name, alte Masche

Elfriede & Spiller – Ein Notariat für Axel Springer SE?


Die uns vorliegende Gewinnbenachrichtigung erteilt dem Empfänger die vermeintlich gute Neuigkeit, dass „bei der jährlichen Verlosung der Versand- und Verlagshäuser Axel Springer SE“ ein Hauptpreis in Höhe von 89.000,00 EUR gewonnen wurde. Direkt darunter ein Hinweis auf die Notwendigkeit eines Notariats.

In dem Schreiben wird darauf verwiesen, dass die Notarkanzlei „Elfriede & Spiller“ von dem Veranstalter beauftragt wurde, um die Verlosung ordnungsgemäß zu überwachen. Danach folgen einige Belehrungen, wie die Auszahlung des Hauptgewinns erfolgen muss.

Beitragsbild: Elfriede & Spiller - Rechtsanwälte Notare - Anschreiben
Elfriede & Spiller - Rechtsanwälte Notare - Anschreiben | 17.10.2016


5 Prozent vom Hauptgewinn?


Wie bei dem Schreiben im Vorjahr durch Dezelak & Spiller wird von dem vermeintlichen Gewinner eine Kostenpauschale in Höhe von 4.450,00 EUR verlangt – das sind fünf Prozent vom Gewinn.
Diese Überweisung dient zur „Tilgung der restlichen noch ausstehenden Gebühren für amtliche und notarielle Angelegenheiten“. Darüber hinaus wird wieder verlangt, dass im Falle einer Aushändigung eines Verrechnungsschecks auch eine Kopie vom Personalausweis vorzulegen sei.

Bremen statt Hamburg?


Auch wenn das Schreiben optisch der Fassung durch Dezelak & Spiller wie ein Ei dem anderen gleicht: es ist nicht 100% zu bestimmen, ob es die gleichen Urheber sind. Fest steht nur, dass der Sitz nun von Hamburg nach Bremen verlegt worden ist.

Ein Eintrag der Rechtsanwälte und Notare „Elfriede & Spiller“ ist im Rechtsdienstleistungsregister nicht zu finden – Stand 04.11.2016.

Ob eine solche Gewinnzusage von Elfriede & Spiller den hohen Gewinn bringt, ist fraglich. Sollten Vorauszahlungen geleistet werden – in diesem Fall fünf Prozent vom Gewinn – so ist Vorsicht geboten.


Kontakt mit dem Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch ein Schreiben von „Elfriede & Spiller – RechtsAnwälte & Notare“ erhalten? Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Sind Sie bereits Mitglied bei Verbraucherdienst e.V.?

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Dienstag, 14. Juli 2015

European Euro Millones Loteria Commision S.L. | Gewinnversprechen über mehrere Millionen Euro?

Heute informiert Sie der Verbraucherdienst e.V. über die „European Euro Millones Loteria Commision S.L.“ aus Spanien. Haben Sie auch ein Schreiben von diesem Unternehmen erhalten? Wurden Sie auch als ein Gewinner ausgesucht? Wurden Ihnen drei Millionen Euro oder ein anderer Geldbetrag von dieser Firma versprochen?

European Euro Millones Loteria Commision S.L. | Gewinnversprechen über mehrere Millionen Euro?


Gewinnversprechen von der „Euro Millones Loteria Commision S.L“ erhalten?


Wie Verbraucher berichteten sollen zehn Prozent des zu erhaltenen Gewinns an einen Bearbeitungsagenten der „Euro Millones Loteria Commision S.L.“ gehen um überhaupt den versprochenen Gewinn zu erhalten. Innerhalb einer festgelegten Frist müsse der angeschriebene Gewinner sich bei der Euro „Millones Loteria Commision S.L.“ melden. Ansonsten hätte der Verbraucher keinen Anspruch mehr auf den versprochenen Geldbetrag. Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein.

Verbraucher soll Formular mit persönlichen Daten ausfüllen


Um überhaupt den versprochenen Gewinn zu erhalten müsse der Verbraucher das zugeschickte Formular mit seinen persönlichen Daten ausfüllen. Aber Vorsicht! Geben Sie bitte keine Daten von Ihnen in die Hände von Unbekannten aus dem Ausland. Auch wenn der versprochene Gewinn noch so verlockend ist. Diese können von Unbekannten missbraucht werden.

Zehn Prozent des versprochenen Gewinnes soll an einen Bearbeitungsagenten abgetreten werden


Nachdem der Angeschriebene den versprochenen Gewinn von der „European Euro Millones Loteria Commision S.L.“ aus Spanien erhalten habe, müsse der „Glückliche“ nur zehn Prozent davon an den Bearbeitungsagenten abgeben. Gibt es den versprochenen Millionengewinn von der European „Euro Millones Loteria Commision S.L.“ nicht?

Gewinnversprechen ist in schlechter deutscher Sprache verfasst


Denn die in schlechter deutscher Sprache verfasste E-Mail soll den Verbraucher zur Zahlung bewegen. Der Angeschriebene hatte vorher weder Lose von der „Euro Millones Loteria Commision S.L.“ gekauft. Auch hatte der Verbraucher vorher keinen Kontakt zu der Euro „Millones Loteria Commision S.L.“ aus Spanien.

Keinen Euro-Cent an „European Euro Millones Loteria Commision S.L.“ zahlen?


Keinen Euro-Cent an die „European Euro Millones Loteria Commision S.L.“ zahlen? Den versprochenen Gewinn erhalten Sie vermutlich niemals. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen informiert aktuell über diese Firma aus Spanien. Auch die Agentur christ media berichtete (sogar mit einem Screenshot der eingescannten Gewinnmitteilung) über das spanische Unternehmen, das eine E-Mail an die gutgläubigen „glücklichen Gewinner“ verschickt werden. Mitglied sein heißt –  Ruhe bewahren zu können.

Verbraucherdienst e.V. informiert über das Gewinnversprechen aus Spanien


Verbraucherdienst e.V. aus Essen im Ruhrgebiet informiert Sie ausführlich per Telefon oder per E-Mail über die dubiosen Gewinnmitteilungen der „Euro Millones Loteria Commision S.L.“ aus Spanien.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.

Montag, 6. Juli 2015

Kompass-Holidays GmbH | Reiseprospekt | Traumreise Türkei


Derzeit erhalten Verbraucher Gewinnbenachrichtungen von der Kompass-Holidays GmbH. In diesen Schreiben mit dem Betreff „Ihre Teilnahme am 'Tanken' Gewinnspiel“ wird eine „Traumreise“ in die Türkei versprochen.


Wie Verbraucherdienst e.V. zuvor berichtete, versendet die Kompass-Holidays GmbH Gewinnbenachrichtungen für eine „Traumreise“ in die Türkei. Die vermeintlichen Gewinner bekamen neben der Benachrichtigung auch einen Prospekt zugeschickt, der die gewonnene Reise genauer erläutert. Noch das Telefonat mit Frau F. von Kompass-Holidays GmbH im Gedächtnis, warf Verbraucherdienst e.V. einen Blick auf den besagten Reiseprospekt. Dabei platzte die Seifenblase von einer „Traumreise“. Ernüchtert musste festgestellt werden, dass von einem Gewinn kaum die Rede sein kann. Mitglied sein heißt –  nicht allein zu sein.

Traumreise: Eine Woche in Luxus-Hotels – aber welches?


Reiseprospekt Seite 1 | Kompass-Holidays GmbH | 06.07.2015
Auf der vorderen Seite des Reiseprospekts ist ein typisches Motiv der türkischen Riviera zu sehen; ein traumhaftes Hotel in Postkarten-Optik – dabei ist das auf dem Foto gezeigte Hotel zahlreich im Internet vertreten. Die aufgezählten „Luxus-Hotels“, mit denen die Kompass-Holidays GmbH laut eigener Aussage zusammen arbeitet, sind demnach nicht unbedingt auf den Fotos zu sehen! Das bedeutet zusätzlich, dass eine gewonnene Reise einen Aufenthalt in den genannten Luxus-Hotels nicht zwingend gewährleistet.

Ein Absatz erregt besonders Aufsehen. Dort werden die „Exklusiven Leistungen“ beworben, die den Gewinnern etwas die Freude über die Traumreise trüben dürfte.

Exklusive Leistungen
Hinweis: Durch die Reiseleitung wird ihnen ein Ausflugsprogramm angeboten. Der Preis richtet sich nach dem Gesamtangebot der Reiseleitung. Qualifizierte Führungen bei den Sehenswürdigkeiten lt. Reisebeschreibung
• Einzelzimmerzuschlag: 20.-EUR, p.P/N.

Änderungen durch den Luftfrachtführer vorbehalten. Kerosinzuschlag ist vor Ort bei der Reiseleitung zu bezahlen. (ca. 49,-EUR, Stand 30.04.2015)

Im Klartext bedeutet dieser Hinweis, dass mit Zusatzkosten zu rechnen ist. Jede Aktion im Sinne von Ausflug oder Veranstaltung wird je nach Art und Angebot zusätzliche Kosten tragen. Fraglich ist, ob sich die vermeintlichen Gewinner so ihren Urlaub vorgestellt haben. Eine Reise, bei dem die Verbraucher dank der „exklusiven Leistungen“ tief in die Tasche greifen müssen – das klingt nicht nach einer Traumreise.

Güle Güle – Auf Wiedersehen, Traumreise


Reisesprospekt Seite 2 | Kompass-Holidays GmbH | 06.07.2015

Kompass-Holidays GmbH führt auf der zweiten Seite des Prospekts den Ablauf der Reise auf. Wie wir nun wissen, sind all diese Angebote „exklusive Leistungen“, sprich sie sind mit Kosten verbunden. Ein häufig vorkommendes Schlagwort in diesen Texten ist das Wort „fakultativ“. Das bedeutet nichts anderes als „freigestellt, ob man etwas tut oder nicht“. In den meisten Fällen wird die Teilnahme an Ausflügen und Veranstaltungen dem Reisenden überlassen. Die Bootsfahrt vorbei an den Caretta Schildkröten, die tanzende Derwische, das Freilichtmuseum von Göreme, der türkische Folkloreabend und jedes einzelne Mittagessen – fakultativ. Alles muss von dem Gewinner bezahlt werden. Aber wer möchte schon seinen - gewonnenen? – Traumurlaub auf dem Hotelzimmer verbringen?

Laut unseren Informationen durch das Telefonat mit der Kompass-Holiday GmbH ist das Unternehmen nur ein „Reisedurchführer“. Reisevermittler oder Reiseveranstalter könnte die Geomedia GmbH sein, die auch der Veranstalter für M.E.I.E.R. Reisen ist. Der Verdacht drängt sich auf, da die Geomedia GmbH nahezu exakt denselben Text für ihre „8 Tage Rundreise Kappadokien“ bereit stellt, wie der vorliegende Reiseprospekt der Kompass-Holidays GmbH. Wenig überraschend ist es darüber hinaus, dass sich dieser Reiseverlauf auch bei der M.E.I.E.R. Reisen GmbH wiederfindet.

Wer ist Reisveranstalter bei Kompass-Holidays GmbH?


Ein Blick in das Kleingedruckte lohnt sich bei „Traumreisen“ durch die Kompass-Holidays GmbH besonders. Dort finden vermeintliche Gewinner weitere Dämpfer, welche die gewonnene Reise unattraktiv machen.

AGB Kompass-Holidays GmbH | Traumreise Türkei | 06.07.2015


Unter Punkt sind die „Vermittelnde Leistungen“ zu finden. Dieser Absatz enthält den Hinweis, dass der Reisevermittler nur für die Vermittlungen der Leistungen haftet – nicht für die Leistungen selbst. Da die Kompass-Holidays GmbH laut eigener Aussage nur Reisedurchführer und nicht Reisevermittler ist, stellt sich die Frage, wer nun für die vermittelten Leistungen haftet. Die Geomedia GmbH? Doch die wird weder im Anschreiben noch im Prospekt erwähnt.
Mitglied sein heißt –  sich nicht alles gefallen zu lassen.

Sind Sie Ihre „Traumreise“ durch Kompass-Holiday GmbH angetreten?


Verbraucherdienst e.V. informiert Reisende vor Kostenfallen von Reiseanbietern wie M.E.I.E.R. Reisen .Darüber hinaus bieten wir Ihnen Informationen bei fragwürdigen Reiseversprechen oder Gewinnmitteilungen. Insbesondere vermeintliche Gewinner, die erst bei Reiseantritt merkten, wie teuer ihr „Gewinn“ werden kann, können sich beim Verbrauchertelefon unseres Vereins melden. Brauchen Sie noch weitere Informationen bezüglich ihrer gewonnenen Traumreise in die Türkei?


Von Verbrauchern für Verbraucher

Teilen Sie uns per Kommentar Ihre Erfahrungen mit Reiseanbietern wie M.E.I.E.R. Reisen und Kompass-Holidays GmbH mit. Dank Ihres Beitrags profitieren andere Verbraucher von Ihren Erfahrungen.


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon: 

0201-176 790

oder per E-Mail: 



Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Update | Kompass-Holidays GmbH | Traumreise in die Türkei


Auch wenn Verbraucherdienst e.V. leider nicht an dem Gewinnspiel teilnahm, stellen sich weitere Fragen bezüglich der „Traumreise“ in die Türkei. Um Klarheit zu verschaffen, nahm die Erste Vorstandsvorsitzende Aline Krause im Namen von Verbraucherdienst e.V. mit Kompass-Holidays GmbH Kontakt auf. Für das Telefonat wurde die offizielle Hotline der Homepage kompass-holidays.com genutzt – und fand um 11:05 Uhr statt. Gesprächspartnerin war Frau F.



Leider war es Frau F. laut eigener Aussage nicht möglich, das Telefonat zum Geschäftsführer Herr O. durchzustellen, denn dieser sei nicht im Hause - eine Vertretung gäbe es auch nicht. Frau Fischer versicherte aber, dass sie berechtigt sei, alle Fragen zu der Kompass-Holidays GmbH beantworten zu können. Mitglied sein heißt –  den Rest kannst du dir sparen.

Verbraucherdienst e.V. fragte: Ist das Gewinnspiel aus Ihrem Hause?

Frau F. von Kompass-Holidays GmbH, antwortete: Nein, wir sind nur ein Reisevermittler.

Verbraucherdienst e.V. fragte: Wer ist dann Veranstalter und woher kommen die Datensätze der angeschriebenen Verbraucher?

Frau F. antwortete: Weiß ich nicht. Wir sind nur der Reisedurchführer.

Verbraucherdienst e.V.: Ich dachte, Sie wären Vermittler! Woher kommen denn nun die angesprochenen Datensätze? Wir vermuten, dass diese zu Werbezwecken aufgekauft worden sein könnten?

Frau F.: Das weiß ich auch nicht, aber ich denke, dass keine Daten aufgekauft worden sind.

Verbraucherdienst e.V.: Warum wird plakativ von einem Gewinn einer kostenlosen "Traumreise" geschrieben? Ist diese denn auch kostenlos?

Frau F.: Können Sie nicht lesen? Da steht nichts von "kostenlos".

Verbraucherdienst e.V.: Wieso? Es liegt eine Vielzahl von Gewinnbenachrichtigungen vor. Darin sind keinerlei Kosten in Zahlen ausgewiesen.

Frau F.: Sie haben die Karte nicht vorliegen ?

Verbraucherdienst e.V.: Moment. In Ihrem Schreiben wird keine Karte erwähnt ?

Frau F.: Das müssen wir auch nicht.

Verbraucherdienst e.V.: Wir kennen einen weiteren Anbieter, der ebenfalls Gewinnbenachrichtigungen versendet - und ebenfalls in Summen keine Kosten ausweist. Kennen Sie M.E.I.E.R. Reisen?

Frau F.: Nein, kenne ich nicht.

Verbraucherdienst e.V.: Das ist aber eigenartig., Denn der Geschäftsführer Ihres Hauses war Reisevermittler für M.E.I.E.R. Reisen.

Frau F.: Dazu mache ich keine Angaben.

Verbraucherdienst e.V. teilte Frau F, daraufhin mit, dass ein Artikel zum Thema "Gewinnbenachrichtungen durch Kompass-Holidays GmbH" auf www.verbraucherdienst.blogspot.com veröffentlicht wird.

Gewinnbenachrichtigung | Kompass Holidays GmbH | 26.06.2015

Erfahrungen mit Kompass-Holidays GmbH


Erfahrungen mit Gewinnbenachrichtigungen solcher Art hatten bereits Verbraucher, die dann auch den vermeintlichen " kostenlosen Gewinn " in Anspruch nahmen. Verbraucherdienst e.V. bleibt weiterhin skeptisch. Mitglied sein heißt –  der Zug ist noch nicht abgefahren.
Haben Sie bereits den vermeintlichen Gewinn - "Traumreise" in die Türkei - in Anspruch genommen? Liegt Ihnen eine Kostenabrechnung durch Kompass-Holidays GmbH vor?


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Montag, 30. Juni 2014

Kostenfalle M.E.I.E.R. Reisen | Gratis-Reise Türkei

(Zitat) „Glückwunsch! Sie fliegen eine Woche an die Türkische Riviera – ein Gewinn für Sie und für Ihre Begleitperson!” (Zitat Ende)
heißt es im einer Werbe-E-Mail des Unternehmens M.E.I.E.R. Reisen aus Menslage, dass mit einer angeblichen Gratis-Reise in die Türkei wirbt. Von einer Kostenfalle ist keine Rede!

Kostenfalle - M.E.I.E.R. Reisen werben mit Gratis-Reise in die Türkei


Update: Derzeit verschickt die Kompass-Holidays GmbH Gewinnmitteilungen an Verbraucher, die dank der Teilnahme an einem Gewinnspiel eine "Traumreise" in die Türkei gewonnen haben. Den Artikel dazu finden Sie hier. Mitglied sein heißt –  ein Teil der starken Gemeinschaft zu sein.

Kostenfalle - Gratis-Reise in die Türkei für circa 1.000 Euro



Tritt man jedoch die angebliche Gratis-Reise in die Türkei an, ist dann nichts mehr umsonst oder kostenlos! Am Ende kostete der kurze Trip nach Kappadokien einem Essener Ehepaar stolze 990 Euro (siehe Bildzeitung). Weil bei den angeblichen Gratis-Reisen in die Türkei immer wieder Gebühren verlangt werden, kann von einem kostenlosen Urlaub keine Rede mehr sein. So kostet zum Beispiel allein der Keroisinaufschlag 358 Euro. Das deutsche Reisegesetz sieht vor, dass alle Endpreise mit dem Reise-Angebot ausgewiesen werden müssen. Das ist bei den mittels Info-Post versendeten Gewinnbenachrichtigungen nicht der Fall, sodass eine Anmeldung durch den angeschriebenen Verbraucher unwissentlich zustande kommt. Die vermeintlich kostenlose Reise bringt erhebliche Zusatzkosten mit sich. Das können schon Mal um die 1.000 Euro sein.

Kostenfalle - Keine Geldrückzahlung vom Veranstalter!


Möchte der Reisende später eine Rückzahlung der gezahlten Zusatzkosten der angeblichen Gratis-Urlaubsreise in die Türkei vom Reiseveranstalter M.E.I.E.R erhalten, heißt es später nur, dass die Reisen ordnungsgemäß durch geführt würden und dass kein Reisender kräftig zur Kasse gebeten würde. Selbst eine Strafanzeige bezüglich des Reisebüros M.E.I.E.R. - nicht zu verwechseln mit Meier’s Weltreisen - hat keine Wirkung mehr. Der Reiseveranstalter der angeblichen Gratis-Reise in die Türkei ist der Staatsanwaltschaft Osnabrück bestens bekannt.


Bild Gewinnschreiben
Die Info-Post mit dem der "Gewinn" mitgeteilt wird.



Postkarte Meier Reisen
Der Reise-Vertrag soll mit dieser Postkarte von einem Gewinn zu einer zahlungspflichtigen Reise gewandelt worden sein 

Kostenfalle Urlaub – Wichtige Informationen von Verbraucherdienst e.V.


Verbraucherdienst e.V. informiert Reisende vor der Kostenfalle vom Reisebüro M.E.I.E.R. oder anderen ähnlichen Anbietern, die per Spam-Mail an gutgläubige Verbraucher verkauft werden. Brauchen Sie noch weitere Informationen bezüglich Ihrer angeblichen Gratis-Reise in die Türkei? Mitglied sein heißt –  Ruhe bewahren zu können.



Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.