Freitag, 3. Juli 2015

Evocate Inkasso GmbH | Erfahrungen mit Mahnungen interessieren uns

Verbraucherdienst e.V. hat eine aktuelle Mahnung von der Evocate Inkasso GmbH vorliegen. Im Mitgliederauftrag wird diese Zahlungsaufforderung von unserem Verein zurzeit betreut. Wir interessieren uns für Ihre Erfahrungen mit der Evocate Inkasso GmbH aus der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Bellheim, welche auch ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort ist. Dabei ist es dem Verbraucherdienst e.V. gleich, ob Sie eine Mahnung von dieser Firma als Verbraucher oder als Selbstständiger erhalten haben. Denn eine gescheite Reaktion auf Ihre Mahnung ist immer sinnvoll.

Erfahrung mit Mahnungen von Inkassounternehmen im Allgemeinen


Der Essener Verein für Verbraucherschutz hat in der Vergangenheit viele Erfahrungen mit Mahnungen (auch Zahlungsaufforderungen genannt) von fragwürdigen Inkassounternehmen gesammelt hat, die nicht im deutschen Rechtsdienstleistungsregister gelistet sind. Somit dürfen manche Inkassofirmen keine Geldforderungen in Deutschland beitreiben.

Evocate Inkasso GmbH ist im Rechtsdienstleistungsregister eingetragen

Im Rechtsdienstleistungsregister kann der Schuldner erfahren, dass die Evocate Inkasso GmbH (Kirschenweg 32) im Jahr 2008 gegründet wurde und das Landgericht Mainz die offizielle Registrierungsbehörde des Inkassounternehmens aus Rheinland-Pfalz ist. Die Evocate Inkasso GmbH hat ebenfalls einen Firmeneintrag (HRB 24615) beim Registergericht Nürnberg. Mitglied sein heißt –  den Rest kannst du dir sparen.

Bei der Evocate Inkasso handelt es sich um ein eingetragenes Unternehmen, dass somit auch im Rechtsdienstleistungsregister aufgeführt ist. Somit darf die Evocate Inkasso GmbH aus Bellheim legal in Deutschland offene Geldforderungen für Gläubiger beitreiben.

Gläubiger unseres Mitglieds ist die EK-Marketing aus Bünde


Bei der vorliegenden Inkassoforderung von unserem Mitglied handelt es sich um einen sogenannten „Dienstleistungsvertrag“ vom 23.04.2015 für den Gläubiger EK-Marketing aus der nordrhein-westfälischen „Zigarrenstadt“ Bünde. Die Firma EK-Marketing ist dem Verbraucherdienst bestens bekannt, denn bereits am 10.Mai 2014 berichtete der Verbraucherschutzverein aus Essen über die Geschäftsgebaren der EK-Marketing hinsichtlich eines Branchenbucheintrags für Gewerbetreibende in das Online-Portal Branchenprofi.eu. Nun werden die nichtbezahlten Geldforderungen von der Evocate Inkasso mit einer Zinsberechnung von 5 Prozent über den Basiszins mittels einer Mahnung beigetrieben.

Evocate Inkasso GmbH teilte dem Verbraucherdienst e.V. schriftlich mit:
Zitat: "Wir haben unseren Auftraggeber informiert, dass Sie die Rechtmäßigkeit der erhobenen Forderung bestreiten.
Daher ist die von Ihnen strittig gestellten Forderung gerichtlich feststellen zu lassen.
Wir weisen darauf hin, dass der Rechtsweg für Sie mit einem erheblichen Kostenrisiko verbunden sein kann." Zitat Ende

Es bleibt abzuwarten, ob der Auftraggeber den Gerichtsweg beschreitet.

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen mit der EK Inkasso GmbH


Welche Erfahrungen haben Sie mit der Evocate Inkasso GmbH aus Bellheim gehabt? Wie wurden bei Ihnen die offenen Inkassoforderungen beigetrieben? Welcher Anlass führte zu einer Mahnung von dieser Inkassofirma. Verbraucherdienst e.V. informiert Sie nicht nur kompetent über die Evocate Inkasso GmbH aus Rheinland-Pfalz. Der Schatz an unseren Erfahrungen bezüglich Inkassofirmen wird auch bei dem Verbraucherschutzverein größer, wenn Sie uns Ihre Erlebnisse schildern – nicht nur für die Evocate Inkasso GmbH. Sie können den Verein aus Essen per Telefon oder per E-Mail immer werktags kontaktieren. Mitglied sein heißt –  der Zug ist noch nicht abgefahren.



Vom Verbraucher für Verbraucher

Haben Sie Erfahrungen mit Schreiben von Evocate Inkasso GmbH?


Kontaktmöglichkeiten mit dem Verbraucherdienst e.V.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch unseren Volljuristen durchgeführt.


Kommentare:

  1. Bereits im Juni 2016 habe ich die Evocate Inkasso GmbH mit der Einziehung eines für mich größeren Betrages beauftragt. Diese Summe hatte ich einem Bekannten geliehen, der sich nach Verstreichen der schriftlich vereinbarten Frist und mehreren anschließenden Mahnungen weiterhin zahlungsunwillig zeigte. Nachdem ich dann auch noch gefälschte Überweisungsträger zugemailt bekam, hatte ich die oben genannte Inkassofirma gegen eine gezahlte Gebühr mit dem Einzug des geschuldeten Betrages beauftragt. Fragen nach dem Fortgang der Angelegenheit blieben meistens erst einmal
    unbeantwortet oder unbefriedigend beantwortet wie z.B "wenn Sie es möchten, werden wir den Gerichtsvollzieher noch einmal an Ihre Angelegenheit erinnern". Dies zeugt nicht gerade von großer Einsatzbereitschaft.
    Ich würde gerne den beauftragten Gerichtsvollzieher persönlich kontaktieren, da ich
    u.a. auch im Besitz eines mir als Sicherheit überlassenen Kfz,-Briefs bin, den dieser
    evtl. verwerten kann. Auch hatte ich gebeten, ggfs. den Arbeitgeber des Schuldners anzusprechen, um evtl. eine Gehaltspfändung vorzunehmen. Es passiert nichts und ich bekomme auch keine aussagefähigen Antworten.

    AntwortenLöschen
  2. Auch mir ergeht es ähnlich. Service kann man dort leider nicht erwarten
    Ich habe von einem Bekannten Geld eingefordert über die Advocate Inkasso GmbH. Das Verfahren habe ich per Mail Anfang des Jahres einstellen können, da man sich geeinigt hat.
    Ich durfte eine Abschlussrechnung begleichen. Eine Bestätigung über das Einstellen der Forderung habe ich nie bekommen und nun hat der Schuldner eine erneute Mahnung bekommen.
    Daraufhin habe ich beim Kundenservice angerufen, der mich nur mit der Aussage, dass das Anliegen weitergegeben wird, abgespeist hat.
    Unglaublich!

    Bitte nicht die evocate Inkasso GmbH für solche Fälle beauftragen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte einen Mahnbescheid beantragt, dies lief erstmals problemlos. Die Rechnung kam sofort. Alle Mails und Anfragen blieben unbeantwortet - schlechter Service -. Ein telefonischer Kontakt war möglich, die Dame war freundlich, ich erhielt jedoch keine Rückmeldung bzw. Antwort über die vereinbarte Regelung. Würde evocate nicht mehr beauftragen.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Verbraucherdienst veröffentlicht keine Kommentare mit Schmähkritik, empfindlichen Daten oder Werbung. Sollten Sie Fragen bezüglich der Kommentare haben, richten Sie diese bitte an marketing@verbraucherdienst.com